25. September 2015
Nachhaltig leben

Haushaltsgeräte und Wohnungs- einrichtung: Tipps, wie Sie im neuen Zuhause Energie sparen.

Ein Umzug ist die Gelegenheit, den stromfressenden Kühlschrank oder die alte Gefriertruhe loszuwerden und durch energiesparende Geräte zu ersetzen. Aber worauf sollte man achten bei Neuanschaffung und Wohnungseinrichtung? Unsere Stromspartipps, wie Sie im neuen Heim Strom und Wasser sparen.

Wohnungseinrichtung: Strom sparen Tipps

Strommessgeräte: Was frisst mein Kühlschrank?

Wer viel leistet, braucht jede Menge Energie. Das ist nicht nur bei Menschen so, sondern auch im Haushalt: Großgeräte wie Kühlschrank und Waschmaschine verbrauchen den meisten Strom. Laut Deutscher Energie-Agentur gehen bis zu 45 Prozent des Energiebedarfs eines privaten Haushalts auf ihre Kosten. Aber wie viel Strom verbrauchen sie tatsächlich? Am einfachsten finden Sie das mit einem Strommessgerät heraus. So wissen Sie genau, was Sie an jährlichen Stromkosten sparen können und ob es sich lohnt, die Geräte beim Umzug auszutauschen.

Herd: Geben Sie Gas

Hat Ihre neue Wohnung einen Gasanschluss? Dann sollten Sie über einen Gasherd nachdenken. Damit kann man die Hitze gut regulieren und anders als bei Elektroherden heizt die Platte nicht nach.

Wohnungseinrichtung: Kühlschrank

Kühlschrank: unermüdlich und gefräßig

Er kühlt und kühlt und kühlt – weil der Kühlschrank rund um die Uhr im Einsatz ist, lässt sich sein Verbrauch anders als der von Herd oder Waschmaschine vergleichsweise gut vorhersagen. Als Faustregel zum Stromsparen gilt: Wenn das Gerät zehn Jahre oder älter ist, lohnt sich eine Neuanschaffung wahrscheinlich, denn mit einem neuen Modell kann man jährlich mehrere Hundert Euro Stromkosten sparen. Achten Sie dabei auf die Energieeffizienzklasse: „A“ allein sagt nicht viel aus, besser sind A+, A++ und besonders A+++. Vergleichen Sie deshalb die Verbrauchswerte miteinander und achten Sie zudem darauf, dass der Kühlschrank nicht zu groß ist: Pro Person genügt ein Volumen von 50 bis 60 Litern.
 

Wohnungseinrichtung: Kühlschrank und Herd

Kühlschrank und Herd vertragen sich nicht

Achten Sie in der neuen Wohnung darauf, wo Sie Ihre Küchengeräte platzieren: Stellen Sie Ihren Kühlschrank nicht neben Herd, Heizung oder Spülmaschine. Dort ist es warm – das muss der Kühlschrank in seinem Inneren mühsam ausgleichen und verbraucht damit mehr Strom. Zudem sollte hinter dem Gerät etwas Platz bleiben, damit die Luft gut zirkulieren kann. Dasselbe gilt für das Tiefkühlfach oder den Gefrierschrank. Hier sollten Sie nicht vergessen, die Geräte vor dem Umzug abzutauen (auch nachzulesen in unserer Checkliste für den Umzug).
 

Steckdosenleiste: Mit einem Klick ist alles aus

Apropos Wohnungseinrichtung – noch ein paar Tipps zum Stromsparen. Bevor Sie Schränke aufbauen und Möbelstücke platzieren, sollten Sie auf die Steckdosen im Raum achten: Wie viele gibt es und wo befinden sie sich? Falls Sie Steckdosenleisten brauchen, verlegen Sie diese zuerst – so brauchen Sie später nicht unters Sofa zu kriechen oder Möbel zu rücken, wenn Sie Fernseher und Hi-Fi-Anlage ans Stromnetz anschließen wollen. Am besten sind abschaltbare Steckdosenleisten, mit deren Hilfe Sie mehrere Geräte mit einem Klick vom Netz trennen können. So stellen Sie sicher, dass sie nicht im Stand-by-Modus weiter Strom verbrauchen. Aber Achtung: Beim Anschluss von Toaster, Wasserkocher, Kaffeemaschine und anderen Geräten darf die Summe ihrer Wattzahlen die Belastungsgrenze der Steckdosen-leiste nicht überschreiten, sonst droht Überhitzung. Die maximale Wattzahl steht auf der Steckdosenleiste und beträgt meist 3.500 Watt.

Armaturen und Duschköpfe: Tipps zum Wassersparen

Wo Sie gerade beim Sparen sind: Schon mal über einen Sparduschkopf nachgedacht? Denn ein Umzug ist nicht nur eine Gelegenheit, Stromfresser auszutauschen, sondern auch eine gute Gelegenheit, Geräte zum Wassersparen zu installieren. Viele dieser kleinen Helfer, etwa Spareinsätze für Wasserhähne oder Stopptasten fürs WC, können problemlos nachgerüstet werden.

Sie wollen umziehen? Wir helfen Ihnen dabei! Mit Tipps für die Wohnungssuche, einer To-do-Liste, mit der Sie Ihren Umzug planen und organisieren können, sowie einer Checkliste für den Mietvertrag. Erfahren Sie außerdem Wissenswertes rund um den Einzug in die neue Wohnung, etwa wann Sie sich beim neuen Stromanbieter anmelden sollten, oder stöbern Sie in unserer Infografik nach informativen und kuriosen Fakten rund um den Wohnungswechsel.

Alles Gute und viel Freude in Ihrem neuen Heim!

Weiterempfehlen:
Tags:
RSS
    Bisher kein Kommentar vorhanden.
Hinterlassen Sie einen Kommentar
Auf einen Kommentar antworten
    • Bitte geben Sie einen Kommentar ein. Er muss aus mindestens 2 Zeichen bestehen.

    • Bitte geben Sie Ihren Namen ein.

    • Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.

* Pflichtfelder

Abschicken