Energiekosten sparen

Gas sparen: Tipps für einen niedrigeren Verbrauch.

„Verbraucht mein Haushalt eigentlich zu viel Gas? Und falls ja: wie kann ich Gas sparen?“ – hier erhalten Sie Tipps, um den Gasverbrauch dauerhaft zu senken!

Diese Fragen helfen Ihnen beim Gas sparen.

Anhand unserer Fragen können Sie leicht überprüfen, inwieweit Ihr Gasverbrauch im grünen Bereich liegt, oder ob Handlungsbedarf besteht. In jedem Fall können wir Ihnen helfen, Gas zu sparen. Mit praktischen Tipps für Ihre Wohnung oder Ihr Haus.

Jetzt Gaspreis berechnen.

Zum Tarifrechner

Klein, mittel oder groß?

Damit Sie ein erstes Gefühl dafür bekommen, ob Ihre verbrauchte Gasmenge nun eigentlich „zu viel“ ist oder nicht, hilft zunächst der Blick auf „typische“ Durchschnittsverbräuche nach Wohnungsgrößen – auch, wenn natürlich viele weitere Faktoren eine Rolle spielen.

Gas sparen: Tipps – Wie groß ist Ihr Zuhause?

 

Sie verbrauchen mehr Gas.

Ihr Gasverbrauch liegt über dem angegebenen Durchschnittswert? Keine Sorge. Mit unseren Tipps werden Sie Ihren Verbrauch ein gutes Stück senken können.
Weiter mit 2.

Sie verbrauchen weniger Gas.

Glückwunsch, Sie liegen unter dem Durchschnitt. Schauen Sie sich aber unbedingt noch unsere allgemeinen Tipps rund ums Gas sparen an!
Weiter mit 6.

Ach, übrigens: Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, den Durchschnittswert für Ihren Jahresverbrauch zu ermitteln: Multiplizieren Sie dazu die Quadratmeterzahl Ihrer Wohnfläche mit 140 (ohne Warmwasser), beziehungsweise mit 160 kWh (mit Warmwasser). Das Ergebnis ist der ungefähre Jahresverbrauch in kWh.

 

Das Neueste vom neuen oder in würde gealtert?

Je nachdem, wie alt das Gebäude ist, in dem Sie wohnen, lassen sich entsprechende Rückschlüsse auf den Stand der Isoliertechnik ziehen.

Gas sparen: Tipps – Wann wurde gebaut bzw. saniert?

Gebaut oder saniert wurde…

… vor 1982.

Hui, ganz schön lange her. Da heizen Sie die Nachbarschaft vermutlich direkt mit. Jetzt heißt es: so bald wie möglich Sanieren.
Weiter mit 3.

… 1983 – 1995.

Die verbaute Isoliertechnik ist längst nicht mehr zeitgemäß. Hier lohnt es sich, über eine gründliche Sanierung zumindest nachzudenken.
Weiter mit 3.

… 1996 – 2003.

Gut, ja. Es sind ein paar Jahre ins Land gezogen. Trotzdem ist die verbaute Technik noch einigermaßen aktuell. Doch mit unseren Tipps können Sie dennoch Gas sparen.
Weiter mit 3.

… nach 2004.

Prima! Die Isoliertechnik des Hauses ist auf dem neuesten Stand. Mal sehen, ob wir im Inneren noch etwas verbessern können!
Weiter mit 4.

 

Herr des Hauses? Oder zumindest dessen guter Geist?

Als Hausbesitzer können Sie direkt damit beginnen, den Außenbereich Ihres Gebäudes zu sanieren, um so dauerhaft und effizient Gas sparen zu können. Aber auch als Bewohner einer Mietwohnung gibt es jede Menge „Gas-Spar-Optionen“ für Sie!

Gas sparen: Tipps – Wie wohnen Sie?

Sie wohnen in einer Mietwohnung.

Ihr Gasverbrauch liegt über dem angegebenen Durchschnittswert? Keine Sorge. Mit unseren Tipps werden Sie Ihren Verbrauch ein gutes Stück senken können.
Weiter mit 2.

Sie wohnen in einem Eigenheim.

Lieber Hausbesitzer, liebe Hausbesitzerin: Ärmel hochgekrempelt und angepackt! Hier kommen unsere Tipps, mit denen Sie durch Maßnahmen am Gebäude richtig Gas sparen. Weiter mit 5.

 

Gas sparen – mit den richtigen Maßnahmen im Gebäude.

Mit der ein oder anderen „Mini-Sanierungsmaßnahme“ können Sie zuhause ganz einfach Gas sparen. Hier kommen unsere Tipps für Maßnahmen innerhalb der Wohnung.  Eine Gastherme neuester Technik zu installieren, ist dabei nur eine Option (wussten Sie übrigens, dass man eine Gastherme sogar mieten kann?).

Gas sparen: Tipps – Maßnahmen im Gebäude

Fensterfolie aufziehen!
Die gibt es im Baumarkt und vermeidet an alten Fenstern Wärmeverlust.

Fensterdichtungen verbessern!
Sind die alten Dichtungen porös, kleben Sie Schaumdichtungsband darüber oder lassen Sie sie ersetzen.

Heizungsrohre ummanteln!
Vermeiden Sie Wärmeverlust, indem Sie alte Rohre mit Kunststoff ummanteln.

Moderne Gastherme einbauen!
Spart gegenüber einem alten Heizkessel etwa 29 % Gas ein.

Schauen Sie sich auch unsere allgemeinen Tipps rund ums Gas sparen an.
Weiter mit 6.

 

Gas sparen – mit den richtigen Maßnahmen am Gebäude.

Ein älteres Gebäude nach neuesten Standards zu isolieren, ist die beste Form, um Gas und Heizkosten zu sparen. Hier finden Sie eine Übersicht mit den sinnvollsten Maßnahmen am Gebäude.

Gas sparen: Tipps – Maßnahmen am Gebäude

Dach dämmen!
Spart etwa 6 % Gas ein.

Isolierverglasung an Fenstern!
Spart etwa 17 % Gas ein.

Außenfassade dämmen!
Spart etwa 19 % Gas ein.

Keller dämmen!
Spart etwa 6 % Gas ein.

Thermografie durchführen!
Mithilfe einer Wärmebildkamera lassen sich die Schwachstellen am Haus leicht identifizieren.

KfW-Förderung prüfen!
Die staatliche KfW-Bank bietet Förderprogramme für energieeffizientes Sanieren oder die Anschaffung einer neuen, modernen Heizungsanlage.

Schauen Sie sich auch an, wie Sie durch Maßnahmen im Gebäude Gas sparen können. Weiter mit 4.

 

Allgemeine Tipps zum Gas sparen.

Wenn Ihr Verbrauch bereits unter dem Durchschnitt liegt oder Sie alle anderen Maßnahmen schon abgearbeitet haben: Hier kommen weitere Ideen, mit denen Sie im Alltag noch mehr Gas sparen können!

Gas sparen: Tipps – Allgemeine Tipps zum Gas sparen

Heizthermostate runterdrehen!
Spart mit jedem Grad weniger etwa 6 % Gas ein.

Stoßlüften statt Kipplüften!
Spart bis zu 200 € an Heizkosten pro Jahr ein.

Temperatur nach Raumnutzung wählen!
Nicht jeder Raum braucht 20 Grad. Für Flur und Schlafzimmer reichen 18 oder gar 16 Grad.

Heizkörper freihalten!
Verdeckte Heizkörper verbrauchen rund 15 % mehr Energie.

Türen schließen!
Vermeidet, dass Warme Luft in kühlere Räume entweicht.

Heizung entlüften!
Eine entlüftete Heizung spart bis zu 15 % Energie ein.

Heizung warten!
Eine einmal jährlich vom Fachmann geprüfte Anlage spart 5 % Gas ein.

Warmwasser bewusst nutzen!
Auch Warmwasser erhält seine Wärme von der Gasheizung. Deshalb: Dusche statt Vollbad. Max. 10 Minuten. Wasser beim Einseifen abstellen.

 

Ein letzter Tipp: Den Gasanbieter wechseln!

Sogar mit einem Wechsel Ihres Gasversorgers lässt sich Gas sparen. Vielleicht nicht beim Verbrauch selbst, sehr wohl jedoch in Form der anstehenden Gaskosten. Denn die können je nach Anbieter deutlich schwanken! Unser Tipp: Vergleichen Sie einfach einmal Gastarife – und wenn Sie schon dabei sind: Achten Sie darauf, dass es sich um einen Ökogastarif handelt. So haben alle was davon: Sie selbst sparen mit einem günstigen Gastarif, und die Natur hat die Gewissheit, dass mit ihr schonend umgegangen wird.

Gaspreis berechnen und sparen.

Tarif berechnen

Mit klimaneutralem Ökogas Geld sparen..

Wie viel Strom verbrauche ich?

Stromverbrauch nach Personen im Haushalt schätzen:

Schließen
RSS
Artikelempfehlung