Energiekosten sparen

Wann Stromanbieter wechseln sinnvoll ist. Gute Gründe im Überblick.

Es muss nicht immer an der letzten Stromrechnung liegen, wenn Menschen ihren Stromanbieter wechseln möchten. Welche Gründe es sonst noch gibt und wann Stromanbieter wechseln besonders sinnvoll erscheint, zeigen wir Ihnen hier.

Stromanbieter wechseln Header

Die letzte Stromrechnung ist zu hoch!

Stromanbieter wechseln

Flattert eine teure Stromrechnung in Form einer Nachzahlung ins Haus, gibt es wohl niemanden, dem das egal ist. Im ersten Moment fühlt es sich mitunter auch ungerecht an: „Ich hab doch gar nicht mehr Strom verbraucht als sonst!“, denkt sich manch einer. Doch ruhig Blut. Am besten ist es, alle Faktoren zu prüfen, die in die Endabrechnung eingeflossen sind. Am besten, indem man sich mindestens die letzte Rechnung aus seinen Akten hervorsucht und dann vergleicht: Weicht der Preis für eine Kilowattstunde mit der neuen Rechnung ab? Oder lag der kWh-Verbrauch dieses Mal doch höher als im Vergleichszeitraum davor? Dann wird auch ein Anbieterwechsel nichts nützen. Wohl aber der ein oder andere Stromspartipp!

Mit Ökostrom 2,3 Tonnen CO2 im Jahr sparen.1

Jetzt wechseln


Mein Stromanbieter hat den Abschlag erhöht!

Stromanbieter wechseln Abschlag

Hier können wir direkt beruhigen: Ein erhöhter Abschlag bedeutet nicht, dass Sie plötzlich mehr für Ihren verbrauchten Strom bezahlen müssen. Der Abschlag dient dazu, die ungefähren Verbrauchskosten jedes Kunden abzuschätzen. Dafür gibt der Kunde bei Vertragsbeginn seinen Jahresverbrauch an. Liegt der tatsächliche Verbrauch dann höher, so wird der Abschlag erhöht, um künftig eine hohe Nachzahlung zu vermeiden. Liegt der Verbrauch niedriger, gibt es sogar eine Rückerstattung – und der Abschlag wird entsprechend gesenkt. In jedem Fall zahlt der Kunde immer nur genau so viel, wie er verbraucht hat, der Abschlag ändert daran nichts. Tipp: Als ENTEGA-Kunde können Sie Ihre Abschlagszahlung im Kundenportal MeineENTEGA einfach selbst anpassen.

Mein Stromvertrag läuft aus!

Stromanbieter wechseln Stromvertrag

Ihr aktueller Stromvertrag nähert sich dem Ende seiner Laufzeit? Dann können Sie frei wählen: entweder, Sie sind mit Ihrem Stromanbieter zufrieden. Dann müssen Sie nichts weiter unternehmen, der Vertrag verlängert sich automatisch, in der Regel um ein weiteres Jahr. Oder aber: Sie möchten einen neuen Stromanbieter. Zum Beispiel, weil dieser 100 % Ökostrom, einen tollen Neukundenbonus oder ausgezeichneten Service bietet. Das Beste daran: Sie müssen sich nicht mal um die Kündigung bei Ihrem bisherigen Stromanbieter kümmern. Unter Beachtung der Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist veranlasst all das der neue Stromanbieter.


Ich bin noch beim Grundversorger angemeldet.

Einer der besten Gründe, umgehend den Stromanbieter zu wechseln. Denn in den allermeisten Fällen ist die Stromversorgung durch den Grundversorger teurer als ein bewusst gewählter Stromvertrag – selbst dann, wenn dieser 100 % Ökostrom bietet. Also los, zackig zu günstigem Strom wechseln!


Mein Verbrauch hat sich erhöht!

Stromanbieter wechseln Verbrauch
Wenn sich Ihr Stromverbrauch plötzlich erhöht, kann das verschiedene Gründe haben. Vielleicht haben Sie ja Familienzuwachs bekommen? Sie glauben ja nicht, was für einen Mehrverbrauch ein Baby auslösen kann. Schließlich müssen nun Lätzchen gewaschen und Fläschchen erhitzt werden. Der Kühlschrank wird ständig auf- und zugemacht. Und der Elternteil, der das Kind zu Hause hütet, möchte nebenbei ja auch noch ein wenig fernsehen, Radio hören oder am Computer arbeiten. Jetzt kann es sich lohnen, einen Stromvertrag abzuschließen, der genau auf den neuen, höheren Stromverbrauch zurechtgeschnitten ist. Einfach im Tarifrechner Postleitzahl und Verbrauch angeben, schon wissen Sie, ob Sie etwas sparen können.


Mein Verbrauch hat sich verringert!

Stromanbieter wechseln Stromverbrauch

Auch, wenn sich Ihr Stromverbrauch überraschend verringert – weil Sie z. B. in eine Singlewohnung gezogen sind – kann sich ein Stromwechsel bezahlt machen. Manche Versorger bieten spezielle Tarife für Geringverbraucher an. Einfach einmal die eigene PLZ und den individuellen Verbrauch eingeben und vergleichen: Stromtarife.


Ich will weg von Kohlestrom!

Stromanbieter wechseln Weg Kohlestrom

Bei der Erzeugung von Kohlestrom wird das Klima übers Maß mit einem hohen CO2-Ausstoß belastet und geschädigt. Der Kohleausstieg ist also nur eine Frage der Zeit und jeder Stromkunde, der sich besser heute als morgen aktiv von Kohlestrom abwendet, beschleunigt diesen wichtigen Prozess. Auf zum neuen Ökostromanbieter!


Ich will weg von Atomstrom!

Wann am besten Stromanbieter wechseln

Auch, wenn Atomstrom nicht so „rußig“ daherkommt wie Kohlestrom: saubere Energie ist Atomstrom bei weitem nicht! Bei der Gewinnung des Grundstoffes Uran, das in Erz gebunden ist, wird jede Menge CO2 ausgestoßen. Ebenso verursachen der Transport und die Weiterverarbeitung des Urans CO2. Das größte Problem aber ist das unkalkulierbare Risiko der radioaktiven Strahlung, die bereits in geringen Dosen schädlich auf den menschlichen Organismus wirkt – und auch noch in hunderten von Jahren strahlt. Da hilft nur: weg vom Anbieter mit Atomstrom, hin zu einem Ökostromanbieter.


Ich will hin zu Ökostrom!

Stromanbieter wechseln Ökostrom

Eine fantastische Idee! Denn nachhaltig produzierter Strom schützt das Klima. Doch Achtung: Ökostromanbieter unterscheiden sich teils deutlich voneinander. Wichtig ist, dass es sich beim angebotenen Ökostrom um „echten“ Ökostrom handelt. Der wird ausschließlich aus regenerativen Energien wie Wasserkraft, Windkraft oder Solarenergie gewonnen. Auch sollte der Stromanbieter selbstständig in neue Anlagen investieren, denn nur so wird die Energiewende auch vorangebracht. Ein guter Hinweis dafür sind Qualitätssiegel und Zertifikate wie die renommierte Auszeichnung „Wegbereiter der Energiewende“ des TÜV Süd.


Ich werde umziehen!

Stromanbieter wechseln Umzug

Ein Umzug kann ein sehr guter Grund für den Wechsel des Stromanbieters sein. Hier stellt sich nur noch die Frage, ob man den aktuellen Stromanbietervertrag aufgrund des Umzugs kündigen darf. Oft hat darauf Einfluss, wohin man umzieht: Erfolgt der Umzug innerhalb der gleichen Stadt, besteht meist kein triftiger Grund für einen Anbieterwechsel. Anders verhält es sich, wenn man in eine neue Stadt, womöglich gar in einem anderen Bundesland, zieht. Hier hilft ein Blick in die Vertragsbedingungen oder auch ein Anruf beim bisherigen Anbieter. Wer ins Ausland umzieht, hat in jedem Fall das Recht, den aktuellen Stromvertrag zu kündigen.


Mir ist langweilig. Ich möchte was erleben!

Stromanbieter wechseln erleben

Nanu? Dieser Grund klingt zwar außergewöhnlich. Nicht aber abwegig! Denn auch ein Stromanbieter hat ab und an richtig was zu bieten. Als einer von über 700.000 ENTEGA-Kunden erleben Sie eine ganze Menge: Sie erhalten als Willkommensgeschenk eine Neukundenprämie. In unserem Blog lesen Sie unterhaltsame Geschichten rund um nachhaltige Energiegewinnung und erhalten Tipps zum Energiesparen. Auf unseren Facebook– und Instagram-Kanälen erwarten Sie lustige und interessante Posts, Gewinnspiele und der Austausch mit anderen Ökostrom-Fans. Im Kundenportal MeineENTEGA finden Sie Gutscheine, die Sie deutschlandweit einlösen können. Sie erhalten eine Prämie, wenn Sie Ihre Freunde für uns begeistern. Und 30 € Öko-Zuschuss, wenn Sie sich für ein neues, energieeffizientes Haushaltsgerät entscheiden. Dazu profitieren Sie von einer Vielzahl weiterer Förderungen. Was Sie aber ganz sicher erleben werden: ein Teil dessen zu sein, was die Welt durch nachhaltige Energiegewinnung ein Stück besser werden lässt. Wir freuen uns auf Sie!

Mit 100 % Ökostrom das Klima schützen und sparen:

Jetzt bestellen

1Berechnungsgrundlage:

CO2-Ersparnis durch Ökostrom: 476 g/kWh (Quelle: BDEW), durchschnittlicher Stromverbrauch eines 4-Personenhaushalts: 5.009 kWh/Jahr (Quelle: Energieagentur.NRW)

Mit Ökostrom das Klima schützen.

Wie viel Strom verbrauche ich?

Stromverbrauch nach Personen im Haushalt schätzen:

Schließen

Weiterempfehlen:

RSS
Artikelempfehlung