Energiekosten sparen

Energiesparen im Haushalt –
in 60 Sekunden viel verändern.

Ein kurzer Dreh am Thermostat der Heizung, an der Waschmaschine, am Wasserhahn. Klingt einfach, spart aber richtig Energie. In unseren Vine-Videos zeigen wir Ihnen kleine Handgriffe, mit denen Sie Energie sparen. Eine Minute Energieberatung, die sich lohnt!

Das Potenzial zum Energiesparen im Haushalt ist riesig. Allein Kühl- und Gefrierschränke verbrauchen bis zu einem Fünftel der Energie. Dabei sind sie häufig zu hoch eingestellt: Ein Griff zum Regler genügt, damit die Temperatur im Kühlschrank wieder bei sieben Grad ist. Mindestens 30 € lassen sich so im Jahr sparen.

Mit wenigen Handgriffen Strom sparen? Das klingt wie ein Märchen aus dem Energiespar-Schlaraffenland. Unsere Sechs-Sekunden-Videos zeigen, wie’s geht. Film ab für die ENTEGA Blitz-Energieberatung in 6 Sekunden!

Mit Ökoenergie das Klima schützen.

Tarif berechnen

Als würde es 10-€-Scheine regnen

Tauschen Sie alte Glühbirnen gegen moderne LED-Lampen aus!

Kleiner Kocher mit großer Wirkung

Kochen Sie Wasser im Wasserkocher statt auf dem Herd!

Glühbirnen geben 95 % der elektrischen Energie gar nicht als Licht, sondern als Wärme ab. Der Austausch einer 60-Watt-Birne gegen eine 14-Watt-LED-Lampe erfordert viereinhalb Umdrehungen. Ein Handgriff, der sich lohnt: Jede ausgetauschte Lampe spart jährlich etwa 10 € Stromkosten. Das ist, als würde es in Ihrer Wohnung einmal im Jahr 10-€-Scheine regnen. Und die alten Glühbirnen müssen nicht weg: Sie eignen sich für Abstellkammer und Keller, wo nur selten das Licht brennt. Einen Liter Wasser im Wasserkocher zu erhitzen verbraucht 0,1 kWh. Im Topf sind es je nach Herd drei- bis viermal so viel. Ob Nudeln, Kartoffeln oder Tee: Der Weg über den Wasserkocher bringts. Der Wasserkocher ist nicht nur sparsamer, sondern auch schneller: Nur drei Minuten dauert es, bis ein Liter Wasser kocht.

Kein Geld verschleudern

Waschen Sie erst, wenn genug Schmutzwäsche zusammengekommen ist.

Nicht so berauschend

Drehen Sie den Wasserhahn zwischendurch zu.

Wenn die Waschmaschine einmal läuft, dann verbraucht sie Strom. Hier lässt sich richtig Energie sparen, wenn die Maschine nur vollbeladen läuft. Beim Neukauf darauf achten: Viele moderne Waschmaschinen wiegen die Wäschemenge mit Sensoren und passen Wasser- und Energieverbrauch an. Kaum etwas verbraucht im Haushalt so viel Energie wie Warmwasser. Nichts ist so überflüssig wie ein offener Hahn beim Zähneputzen oder Einseifen. Den Hahn zwei Minuten zuzudrehen, spart 50 Cent am Tag. Perlstrahler oder Durchlaufbegrenzer für den Wasserhahn verringern die Wassermenge und kosten nur ein paar Euro.

Schonwaschgang für Geldbeutel

Waschen Sie Ihre Wäsche bei 30 Grad statt bei 60 Grad!

Mit 30 Grad lässt sich fast genauso gut waschen wie mit 60 Grad. Moderne Waschmittel waschen schon bei niedrigen Temperaturen sauber und hygienisch. Das spart mit jedem Waschgang die Hälfte an Energie. Noch ein Vorteil: Bei niedrigerer Temperatur bleiben die Farben länger leuchtend.

 

Günstiger Ökostrom.

Tarif berechnen

Energiesparen im Haushalt? Die einfachste Sache der Welt

Jetzt kennen Sie zehn simple Handgriffe zum Stromsparen, die sich bezahlt machen. Besser waschen, den Kühlschrank einstellen, Glühbirnen austauschen – alles nur wenige Handgriffe. Womit fangen Sie an? Schreiben Sie doch zehn kurze Haftnotizen, die Sie Ihrer Familie neben Wasserhahn, Kühlschrank und Heizungsthermostat hängen. Sie werden sehen: Es wirkt sofort.

100 % Ökostrom mit attraktiver Prämie.

Wie viel Strom verbrauche ich?

Stromverbrauch nach Personen im Haushalt schätzen:

Schließen
RSS
Artikelempfehlung