Gas-Brennwertheizung

Gasbrennwertheizung Nahaufnahme

Gasbrennwertheizung: Kosten und Technik im Check.

Ressourcenschonend heizen und Kosten sparen.

Ökogas

Gastarife für Ihren Ort vergleichen:

Bitte geben Sie eine korrekte Postleitzahl ein.
Bitte geben Sie einen gültigen Verbrauchswert ein.

Sichern Sie sich Ihre Neukundenprämie**.

Lohnt sich eine Gasbrennwertheizung noch?


Angesichts steigender Gaspreise stellt sich die Frage, ob sich eine Brennwertheizung für Gas noch lohnt. Denn auch, wenn sich die Preise für Gas langfristig stabilisieren sollten, gehen Experten davon aus, dass besonders niedrige Preise nicht mehr zu erwarten sind. Umso wichtiger ist es, ein mögliches Verbot, die Vor- und Nachteile sowie die Frage „Was kostet eine Gasbrennwertheizung“ im Blick zu behalten. 

 

Geplantes Verbot für Brennwertheizungen.


Sind künftig nur noch Gasbrennwertheizungen mit Warmwasserspeicher und Solarthermie erlaubt? Noch ist nichts endgültig entschieden, doch plant die Bundesregierung ein Verbot des Einbaus reiner Gasheizungen ab 2024 (Stand: 19.04.2023). Ab dann soll nur noch der Einbau neuer Heizungen erlaubt sein, die zu 65 % mit erneuerbaren Energien betrieben werden. Ausnahmen, Übergangsfristen und Förderungen sind ebenfalls geplant.

Gasbrennwertheizung: Effizient, wenn optimal eingestellt

Voraussetzungen einer Gasbrennwertheizung.


Gasbrennwertheizung-Tests zeigen, dass Gasheizungen grundsätzlich zu den effizienten Heizsystemen zählen. Damit eine solche Anlage effizient arbeiten kann, müssen aber ein paar Voraussetzungen erfüllt sein. Die Rücklauftemperatur muss niedrig (nicht über 55 °C) und der Heizkessel optimal auf das Gebäude aufgelegt sein. Schließlich sollte ein hydraulischer Abgleich durchgeführt werden.

Vor- und Nachteile von Gasbrennwertheizungen.

Vorteile Nachteile
hoher Wirkungsgrad Verbot ab 2024 (geplant)
unabhängig von der Umgebung Gasanschluss/Gastank nötig
vorhandene Heizkörper nutzbar abhängig vom Gaspreis
Brennwerttherme platzsparend abhängig von Gaslieferungen (Ausland)
Kombination mit erneuerbaren Energien anzupassende Abgasentsorgung

Kosten der Umstellung auf Gasbrennwerttechnik.


Eine günstige Brennwertheizung für Gas gibt es möglicherweise bereits ab 7.500 €. Sie sollten jedoch realistisch von Gesamtkosten in Höhe von zwischen 7.500 und 12.500 € ausgehen. Darin sind dann Kessel, Gerätetechnik, Montagekosten und ein Speicher für Warmwasser enthalten, nicht der Gasanschluss. Hybridheizungen kosten noch mehr.

 

Kosten von Hybridheizungen.


Seit Juli 2022 gibt es für keine Fördermittel für Gasbrennwertheizungen mehr. Das gilt auch für Hybridheizungen. Während eine reine Gasheizung insgesamt bis zu rund 12.000 € kostet, sollten Sie für einen Gasbrennwertheizung „Renewable Ready“ etwa 15.600 bis 18.100 € veranschlagen. Eine Gasbrennwertheizung mit Warmwasserspeicher und Solarthermie kostet rund 22.500 €.

Gasbrennwertheizung: Im Neubau nur mit Erneuerbaren

Kosten einer Gasbrennwertheizung im Neubau.


Aufgrund des geplanten Verbots reiner Gasbrennwertheizungen ab 2024 kommen im Neubau zumindest ab dann nur noch Anlagen mit Komponenten erneuerbarer Energien infrage. Meist kommt hier Solarthermie zum Einsatz. Mit Verlegung eines Gasanschlusses und Installation der nötigen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung liegen die Gesamtkosten einer solchen Anlage bei rund 30.000 €. 

 

Kosten für Gasanschluss oder Gastank.


Den erforderlichen Gasanschluss muss man als Hauseigentümer beim örtlichen Gasversorger beantragen. Die Kosten liegen zwischen 2.000 und 4.000€, meist eher am unteren Ende der Spanne. Ist das Gasnetz weit vom Haus entfernt, kann sich ein Gastank rechnen (ca. 2.500 bis 5.000 €).

Gesamtkosten einer Gasbrennwertheizung.

Komponente/Leistung Kosten
Gasbrennwertheizung ca. 7.500–12.500 €
Gasbrennwertheizung „Renewable Ready“ ca. 15.600–18.100 €
Gas-Hybridheizung (Solarthermie) ca. 22.000–22.500 €
Gas-Hybridheizung (Solarthermie, Lüftung) ca. 30.000 €

Quelle: RENEWA, Stand 03/2023

Förderungen für Gasheizungen.


Die Frage „Was kostet eine Gasbrennwertheizung mit Förderung“ stellt sich in vielen Fällen seit August 2022 nicht mehr. Seitdem sind die Fördermittel für Gasheizungen komplett gestrichen worden. Fördermittel gibt es nur noch für Komponenten erneuerbarer Energien – zum Beispiel 25 % für Solarthermie, die mit einer Gasheizung kombiniert werden kann.

Unterschied Alt- und Neubau.


Bei einer Gasbrennwertheizung hängen Anforderungen und Kosten auch vom Gebäude ab. So sollte in einem Altbau ein hydraulischer Abgleich durchgeführt werden, damit die Heizung effizient arbeiten kann. Er kostet ab ca. 400 € (Stand: 03/2022). Im Neubau kommen Hausbesitzer nicht um ein Heizsystem auf Basis erneuerbarer Energien herum, sodass lediglich eine Hybridlösung in Betracht kommt. 

 

Gasheizung und erneuerbare Energien.


Zur Kombination mit erneuerbaren Energien gibt es im Wesentlichen zwei Möglichkeiten. Zum einen können Gas-Hybridheizungen gleich mit Wärmepumpe, Pelletheizung oder Solarthermie-Anlage ergänzt werden. Zum anderen kann eine Gas-Hybridheizung „Renewable-Ready“ zum Einsatz kommen – sie kann nachträglich mit erneuerbaren Energien kombiniert werden.

Funktionsweise einer Gasbrennwertheizung.


Gasbrennwertheizungen verbrennen Erdgas, um Wasser zu erwärmen, das als Wärmeträger für die Heizkörper im Haus dient. Zusätzlich kondensieren sie den Wasserdampf im Abgas zu warmen Wasser, der dann in den Heizkessel zurückfließt und den Heizkreislauf erwärmt oder für Warmwasser genutzt wird. So nutzt eine Gasbrennwertheizung einen sehr hohen Anteil der im Brennstoff enthaltenen Energie.

Gasbrennwertheizung: Funktion und Aufbau

Gasbrennwertheizungen sind effizient.


Weil Gasbrennwertheizungen die im Brennstoff enthaltene Energie optimal ausschöpfen, arbeiten sie besonders effizient. Das reduziert den Gasverbrauch, verursacht weniger CO2 und leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, erst recht, wenn Sie mit unserem günstigen Ökogas heizen.

 

Das meistgenutzte Heizsystem.


Gasbrennwertheizungen machen in Deutschland rund 50 % aller Heizsysteme aus. Ihre Effizienz und einfache Bedienbarkeit haben sie populär gemacht. Deutschlandweit sind Anfang 2023 über 13 Mio. Gasheizungsanlagen installiert. Davon gelten über die Hälfte als veraltet, sodass sie laut Gesetz ausgetauscht werden müssen (Statista, Juli 2022). 
 

Gasbrennwertheizungen: So heizt Deutschland

Quelle: BDEW, Stand 01/2021

Hohe Wirkungsgrade.


Eine alte Niedertemperaturheizung (Heizwert-Heizung) ist deutlich ineffizienter als eine Brennwertheizung. Während erstere bei der Wärmeerzeugung teilweise über 12 % Energie aus dem Brennstoff verliert, erreicht moderne Brennwerttechnik Wirkungsgrade von nahezu 100 %. Nutzen Sie zusätzlich einen unserer günstigen Ökogastarife, heizen Sie nicht nur höchst effizient, sondern klimafreundlich*.

Gasbrennwertheizungen: Hohe Effizienz

Günstiges Gas, einfacher Wechsel.

Tarif berechnen

Was kostet die Installation einer reinen Gasbrennwertheizung?


Für ein Einfamilienhaus liegen die Kosten für eine Gasbrennwerttherme bei rund 12.500. Zusätzlich zur Technik fallen Gasheizungskosten für die Sanierung des Schornsteins und die  Heizungsinstallation an. Ab 2024 sollen nur noch Anlagen mit mindestens 65 % erneuerbaren Energien erlaubt sein, dann kostet eine Anlage z. B. mit Solarthermie insgesamt rund 30.000 €.

Investitionskosten für verschiedene Heizsysteme.

Gasheizung 10.000 Euro
Holzheizung 17.500 Euro
Ölheizung 8.000 bis 10.000 Euro
Wärmepumpe 8.000 bis 27.000 Euro
BHKW 14.000 bis 17.000 Euro
Brennstoffzellenheizung 20.000 bis 25.000 Euro

Wie finanziert man eine Gasbrennwertheizung?


Eine günstige Heizung mieten statt kaufen. Mit ENTEGA Wärme komplett kommen Sie schon ab 159 € pro Monat* zu einer neuen Gastherme. Kosten für Montage und Inbetriebnahme durch Fachbetriebe vor Ort haben Sie keine. Damit sie lange effizient läuft, braucht eine Gastherme Wartung. Diese ist in unserem Komplettpaket ebenso enthalten wie Reparaturen und Versicherungen.

Zum Rechner

Förderung durch ENTEGA.


Staatliche Förderung gibt es für reine Gasbrennwerttechnik zwar nicht mehr. Dafür fördert ENTEGA klimaschonende Heiztechnik mit bis zu 750 €, z. B. die Umstellung auf ein hybrides Heizsystem oder einen hydraulischen Abgleich. Hier finden Sie unsere Fördermittel.

Gasbrennwertheizung: Der richtige Typ.

Vergleich der Heizungsarten.


Gasheizungen mit Brennwerttechnik gibt es in drei Arten. Sie unterscheiden sich weniger in der genutzten effizienten Brennwerttechnik, sondern vor allem beim Platzbedarf, der Warmwasserbereitung sowie der Art der Anbringung.

Brennwerttechnik: Heizungstypen im Vergleich

Heizungstyp Anbringung Platzbedarf Warmwasser Eignung
Gastherme Wand gering ext. Speicher für alle
Kombitherme Wand gering Boiler alle außer Mehrfamilienhaus
Kompaktgerät Wand/Boden gering int. Speicher alle außer Mehrfamilienhaus
Gaskessel Boden hoch ext. Speicher Ein- und Mehrfamilienhaus

Gasthermen.


Gasthermen nutzen einen externen Speicher, um warmes Wasser zu erzeugen. Dadurch brauchen sie wenig Platz und sind ein typisches Wandgerät. Sie zählen zu den eher einfachen Gasheizungen. Gasthermen können Sie mit ENTEGA einfach mieten. 

Kompaktgerät.


Kompaktgeräte sind Brennwertgeräte mit integriertem Speicher, mit dem sie das erzeugte Warmwasser vorhalten können. Das macht es schnell verfügbar. Der eingebaute Warmwasserspeicher macht die Geräte allerdings größer, sodass sie oft im Heizraum auf dem Boden stehend montiert werden.

Kombitherme.


Die in der Regel wandhängende Kombitherme entspricht von ihrer Bauweise den Gasthermen, erwärmt Wasser aber mithilfe eines Durchlauferhitzers. So wird Wasser nach Bedarf erhitzt und steht nicht sofort zur Verfügung, weil eine Möglichkeit fehlt, warmes Wasser zu speichern.

Gaskessel.


Gasbrennwertkessel sind in der Lage, eher mehr Wärme und warmes Wasser vorzuhalten. Dafür verfügen sie über einen externen Speicher für die Warmwasserversorgung. Sie kommen typischerweise in Ein- oder Mehrfamilienhäusern zum Einsatz und werden auf dem Boden stehend installiert. Gaskessel können Sie ebenfalls mit ENTEGA Wärme komplett einfach zum Monatspreis mieten. 

Wie kann man mit einer Gasbrennwertheizung zusätzlich sparen?


Gasbrennwertkessel sind in der Lage, eher mehr Wärme und warmes Wasser vorzuhalten. Dafür verfügen sie über einen externen Speicher für die Warmwasserversorgung. Sie kommen typischerweise in Ein- oder Mehrfamilienhäusern zum Einsatz und werden auf dem Boden stehend installiert. Gaskessel können Sie ebenfalls mit ENTEGA Wärme komplett einfach zum Monatspreis mieten. 

Gasbrennwertheizung klimafreundlich betreiben.

Wohlige Wärme, die das Klima schützt: Entscheiden Sie sich neben ENTEGA Wärme komplett zusätzlich für einen unserer günstigen Ökogas-Tarife, heizen Sie effizienter und klimaschonender*. Sämtliche Emissionen, die zwangsläufig durchs Heizen entstehen, gleichen wir nämlich in mindestens derselben Höhe durch Waldschutz-Projekte aus. 

Mit Solarthermie Strom selbst erzeugen.


Hausbesitzer, die im wahrsten Sinne noch eins draufsetzen wollen und noch mehr Geld sparen möchten, haben die Möglichkeit, ihre Gasbrennwertheizung zusätzlich in Kombination mit einer Solarthermie-Anlage zu betreiben. So kann Strom selbst erzeugt werden, der dann für die Warmwasserbereitung Verwendung findet. Zwar ist so ein System nicht zum Nulltarif zu haben, da sich aber der Verbrauch an Gas verringert, macht sich eine solche Anlage über die Jahre betrachtet bezahlt.

Mit Ökogas das Klima schonen.

Tarif berechnen

Gasbrennwertheizung mieten: Vorteile.

Gasbrennwertheizung günstig mieten

Günstiger Fixpreis.

Beim Heizung-Leasen bzw. Mieten zahlen Sie nur den Monatspreis und Ihren Verbrauch.

Mit Gasbrennwertheizung Energie sparen

Energie sparen.

Eine effiziente Gasbrennwertheizung spart bis zu 30 % der Kosten einer älteren Anlage.

Mit Gasbrennwertheizung heizen

Klima schonen.

Bei ENTEGA heizen Sie klimafreundlich* und günstig mit Ökogas.

Gasbrennwertheizung ohne Anschaffungskosten

Ohne Investition.

Wir tragen alle Kosten von Installation bis Wartung, wenn Sie die Gasheizung erneuern.

Gasbrennwertheizung inklusive Installation

Installation inklusive.

Ausbau der alten Heizung und Einbau der neuen sind in der Pauschale enthalten.

Gasbrennwertheizung inklusive Wartung und Reparatur

Rundum Sorglos.

Wartungen, Reparaturen und Versicherungen sind ebenfalls im Monatspreis enthalten.

Gasbrennwertheizung für viele Immobilien geeignet

Für jeden.

Für Wohnungen, Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie Gewerbe bis 60 kW Wärmebedarf.

Gasbrennwertheizung namhafter Hersteller

Marken-Technik.

Wir verwenden Anlagen und Komponenten namhafter deutscher Markenhersteller.

24-h-Notdienst für Ihre neue Gasbrennwertheizung

24-Stunden-Notdienst.

Unser Kundenservice ist bei Störungen und im Reparaturfall rund um die Uhr für Sie da.

Häufige Fragen.

Wie nutze ich meine Gasbrennwertheizung effizient?

Unabhängig von den vielfältigen Möglichkeiten, durch richtiges Heizen Energie zu sparen, sollten Sie Ihre Heizungsanlage optimal einstellen. Das können Sie als Nutzer zum Teil mithilfe der Bedienungsanleitung selbst (z. B., was die Heizzeiten angeht). Darüber hinaus sind ein hydraulischer Abgleich (vor allem im Bestand) sowie regelmäßige Wartungen durch den Fachmann unerlässlich, damit Ihre Anlage effizient und sparsam arbeiten kann.

Werden für eine Gasbrennwertheizung neue Heizkörper gebraucht?

Wenn Sie trotz des geplanten Verbots ab 2024 auf eine Gasbrennwertheizung umrüsten wollen, benötigen Sie in der Regel keine neuen Heizkörper. Vielmehr ist es einer der Vorteile dieser Technik, dass Sie Ihre alten Heizkörper sowie das Rohrsystem weiter nutzen können.

Wie lange hält eine Gasbrennwertheizung?

Die Lebensdauer einer Heizung hängt auch von ihrer Nutzung, vor allem von regelmäßigen Wartungen, ab. In der Regel geben viele Hersteller von Heizungssystemen die Lebensdauer mit rund 15 Jahren an. Oft halten gut gepflegte Anlagen aber um einiges länger.

Lieber eine Gasbrennwertheizung mit oder ohne Speicher?

Ohne Speicher ist eine neue Heizung zwar in der Anschaffung günstiger. Eine Gasheizung mit externem Warmwasserspeicher bietet jedoch die Möglichkeit, Wärme aus einer Solarthermie-Anlage zu speichern. Für Ein- und Mehrfamilienhäuser mit erhöhtem Warmwasserverbrauch ist ein Speicher grundsätzlich zu empfehlen.

Gelten beim Einbau von Gasbrennwertheizungen Besonderheiten?

Brennwertgeräte nutzen die Kondensationswärme aus den Abgasen. Dadurch entsteht viel Kondenswasser (Heizwasser) und es ist eine spezielle Verrohrung nötig (Kunststoff oder Edelstahl), damit der Schornstein nicht beschädigt wird. Außerdem benötigt ein Gasheizkessel einen Anschluss an das Abwassersystem. Ein Gasanschluss muss natürlich ebenfalls vorhanden sein.

Ist eine Gasbrennwertheizung im Neubau erlaubt?

Bevor man sich um Heizungsunterstützung, Brennwerteffekt oder Warmwasserspeicher kümmert, sollte man bei der Planung die rechtlichen Aspekte nicht vergessen. So schreibt das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) zum Beispiel für Neubauten vor, dass die Heizung regenerative Energieträger nutzen muss. Das heißt: Reine Gasheizungen sind derzeit nicht erlaubt, eine Hybridheizung, z. B. in Kombination mit Solartechnik, ist möglich.

Das sagen die Kunden über uns:

02.04.2024

Die Bestellung online war sehr einfach, das Angebot einfach unschlagbar zur Zeit. Dass die Kündigung beim bisherigen Betreiber übernommen wird, ist ein toller Service. Ich freue mich bei Ihnen Kunde zu sein.

02.04.2024

Einfache Buchung, besonders gut war die Möglichkeit alles zu drucken und auch abzuspeichern.

29.03.2024

Der einfache Aufbau der Internetseite und einfache Durchführung des Lieferantenwechsels fand ich positiv. [...] Obwohl wir bei dem alten Versorger Jahrzehnte waren und ich mich auch immer gegen einen Wechsel gesträubt habe, deshalb haben wir uns zu einem Wechsel zu Entega entschieden.

28.03.2024

Der Wechselprozess zu entega Gas verlief absolut unproblematisch. Die Kündigung beim alten Gasanbieter wurde ebenfalls von der entega zeitnah durchgeführt. [...] Das erstmalige Anlegen des Online-Kundenkontos war problemlos möglich und erfolgte zeitnah nach der Annahme des neuen Gasvertrages.

26.03.2024

Wechsel des Anbieters schnell und problemlos. Bei Fragen sind die Mitarbeiter sehr kompetent! Immer wieder gerne Entega, wir haben einige Verträge dort!

ENTEGA-Bewertungen

4,7 / 5
(2787 Bewertungen der letzten 12 Monate)

Der unabhängige Bewertungsdienstleister eKomi hilft uns als Energieanbieter dabei, Ihre Bewertungen zu sammeln und auszuwerten.

Zu allen Bewertungen

* Klimafreundlichkeit

ENTEGA kompensiert stets mindestens die CO2-Gesamtmenge, die bei der Förderung, dem Transport und der Verbrennung des an den Kunden jährlich vertraglich gelieferten Erdgases entsteht. Durch die Kompensationsmaßnahmen wird die CO2-Konzentration in der Atmosphäre temporär gesenkt, ohne jedoch eine vollständige Neutralisierung zu erreichen. Die Berechnung und die Kompensation werden jährlich vom TÜV Rheinland geprüft und zertifiziert. Weitere Informationen sind unter entega.de/klimafreundlichkeit zu finden.

** Weiterführende Informationen