Elektromobilität

Wallbox-Förderung: Alternative Zuschüsse prüfen!

Wir erklären Ihnen, wie Sie an attraktive Fördermittel für eine heimische Ladestation kommen.

Wird eine Wallbox noch gefördert?

  • Der staatliche KfW-Förderungstopf für private Wallbox-Investitionen ist erschöpft.
  • Mit der THG-Quote, dem ENTEGA-Zuschuss und regionalen Förderungen gibt es attraktive Alternativen.
  • Für Unternehmen, Freiberufler und Kommunen existieren weiterhin Wallbox-Förderungen der KfW-Bank.
Wallbox-Förderung: Alternative Zuschüsse prüfen!

Inhalt dieser Seite:

  1. Aktuelle Situation für Privatpersonen
  2. Förderung für Unternehmen und Kommunen
  3. Zahlen und Daten zur staatlichen Wallbox-Förderung
  4. Alternativen zur Wallbox-Förderung
  5. Alternative 1: THG-Quote
  6.  Alternative 2: ENTEGA-Förderung
  7. Alternative 3: Regionale Förderungen
  8. Fragen und Antworten

Wallbox: Genehmigung, Kosten, Förderung.

Wallbox-Installation

Private Wallbox-Förderung: Steigende Nachfrage, aufgebrauchte Fördergelder.

Die Nachfrage nach privaten Wallboxen für Elektroautos steigt und steigt. Im Herbst 2020 beschloss der Bund deshalb eine staatliche Förderung für Wallboxen – das KfW-Förderprogramm „Zuschuss 440“. Die Förderung betrug bis zu 900 € je Antrag. Im Topf der KfW-Bank standen zunächst 200 Millionen €, später insgesamt 500 Millionen € zur Verfügung, die jedoch schnell aufgebraucht waren. Deshalb legte die Regierung im Juli 2021 sogar weitere 300 Millionen € an Fördergeldern nach. Auch dieses Geld ist seit Oktober 2021 aufgebraucht.

Für Neuanträge sind staatliche Wallbox-Zuschüsse vorerst gestoppt.

Aktuell werden in Sachen Elektroauto-Ladestation keine staatlichen Förderungen für Privathaushalte mehr angeboten. Gut 800.000 Haushalte haben die Förderung für eine Million Wallboxen inzwischen beantragt – und damit mehr, als entsprechende Mittel im Fördertopf zur Verfügung standen. Immerhin: Alle rechtzeitig eingereichten Anträge behalten ihre Gültigkeit.

Was waren die Voraussetzungen für die Förderung einer privaten Wallbox?

Um die Auszahlung von bis zu 900 € Fördersumme zu erhalten, gab es diverse Voraussetzungen, die erfüllt werden mussten: So musste die Wallbox intelligent steuerbar sein. Darüber, welche Modelle unter diese Regelung fielen, gab eine Liste der Kreditanstalt für Wiederaufbau Auskunft. Weiterhin verpflichtete sich der Antragsteller, ausschließlich 100 % Ökostrom zu nutzen (z. B. in Teilen von der eigenen Photovoltaikanlage durch Kombination der Wallbox mit Photovoltaik). Außerdem musste die Wallbox innerhalb von 12 Monaten nach Antragstellung installiert und für mindestens 6 Jahre betriebsbereit gehalten werden.

Wandladestationen, Ladekarte und Förderungen.

Elektromobilität

Wallbox-Förderung für Unternehmen und Kommunen weiterhin möglich.

Auch wenn es anfangs nicht geplant war, so besteht (im Gegensatz zur Situation für Privatpersonen) für Unternehmen und Kommunen auch jetzt die Möglichkeit, die Errichtung einer oder mehrerer Wallboxen bzw. Stromtankstellen staatlich fördern zu lassen. Dafür gibt es von der KfW-Bank die Zuschüsse 439 (Kommunen) und 441 (Unternehmen). Die Förderhöhe beträgt – wie einst bei der Privatförderung – bis zu 900 € je Ladepunkt. Die Kosten für die Technik, die Installation und den Netzanschluss eines Ladepunkts müssen bei mindestens 1285,71 € liegen, um die Förderung zu erhalten. Kommunen müssen zusätzlich mindestens 10 Ladepunkte errichten.

Staatliche Wallbox-Förderung: Zahlen und Daten im Überblick.

PrivathaushalteUnternehmen*Kommunen**
Name der KfW-FörderungZuschuss 440Zuschuss 441Zuschuss 439
Höhe der Förderung je Ladepunktaktuell keine Förderungbis zu 900 €bis zu 900 €
Fördersumme800 Mio. € (erschöpft)45.000 € je Standort450.000 € je Kommune
Mindestanzahl an Ladepunkten1110
Mindestgesamtkosten1285,71 €1285,71 €12.857,14 €
Bedingungen: Kein öffentlicher Zugang zu Wallbox, Speisung mit Strom aus 100 % erneuerbaren Energien, Leistung der Ladesäule maximal 22 kW (oder darauf drosselbar), Umsetzung innerhalb von maximal 12 Monaten, Betrieb mindestens 6 Jahre

* Für den Zuschuss 441 berechtigt sind Einzelunternehmer, freiberuflich Tätige, kommunale Unternehmen, Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts (z. B. Kammern und Verbände) sowie gemeinnützige Organisationen (einschließlich Kirchen).

** Für den Zuschuss 439 berechtigt sind Kommunen und Landkreise, deren rechtlich unselbständige Eigen­betriebe sowie kommunale Zweckverbände.

Wird die Wallbox-Förderung der KfW wiederkommen?

Im Januar 2022 verkündete die Regierung, dass eine Reaktivierung des Förderprogramms für die Wallbox-Bezuschussung nicht geplant sei. Eigenheimbesitzer und Mieter mit Stellplatz sollten deshalb andere Möglichkeiten prüfen, wie sie von der geplanten Wallbox-Installation profitieren können. Wir haben drei Alternativen zusammengestellt:

Umweltbonus und Prämien der Elektroauto-Förderung.

Zur E-Auto-Förderung

Drei Alternativen zur Wallbox-Förderung der Regierung.

Alternative 1: Mit dem THG-Bonus 265 € fürs eigene Elektroauto sichern.

Wer eine Wallbox anbringen möchte, ist meist auch Besitzer eines Elektroautos. Als solcher setzt derjenige auf eine Mobilitätsform, die nachweislich Treibhausgase reduziert. Dadurch qualifiziert er sich für die sogenannte THG-Quote. Dieses auf dem Bundes-Imissionsschutzgesetz basierende Instrument dient dazu, klimaschädliche Treibhausgase zu begrenzen und so die Energiewende auch im Straßenverkehr voranzubringen. Mit ihrer positiven THG-Bilanz können sowohl private E-Auto-Besitzer als auch Firmen mit Elektroautoflotte ihre THG-Rechte an Unternehmen mit negativer THG-Bilanz verkaufen. Unsere ENTEGA-Tochter EMS leitet alles Wichtige in die Wege und zahlt den E-Auto-Besitzern dafür einen THG-Bonus in Höhe von 265 € aus. Eine wunderbare Möglichkeit, das Geld direkt in eine neue Wallbox zu investieren!

Was ist die THG-Quote?

Mit der Treibhausgasminderungsquote (kurz THG-Quote) sollen Treibhausgase im Verkehrssektor reduziert werden. Dafür erhalten Mineralölfirmen ein festes Kontingent an „erlaubten“ Treibhausgas-Emissionen, die sie verursachen dürfen. Wird dieses Kontingent überschritten, so müssen die Unternehmen entweder Strafzahlungen leisten oder sie müssen ihre negative Bilanz ausgleichen, indem sie die eingesparten THG-Rechte anderer aufkaufen. Also zum Beispiel von Elektroautobesitzern.

Alternative 2: ENTEGA-Förderung nutzen.

Sie möchten eine Wallbox installieren und dafür zusätzlich eine Förderung erhalten? Dann sind Sie bei uns goldrichtig. Wenn Sie die Installation einer ENTEGA Wandladestation beauftragen, überweisen wir Ihnen als Dank 100 € Förderprämie. In Kombination mit der THG-Quote bekommen Sie eine Ladestation für Elektroautos so schon ab 568 €. Die Installation der ENTEGA Wallbox ist nahezu in jedem Haushalt durchführbar. Die verfügbare Ladeleistung überprüft am besten ein Elektriker. Auf Wunsch führen wir die Prüfung und Installation für Sie durch.

Alternative 3: Regionale Förderungen prüfen.

Zwar ist die bundesweite Förderung der KfW-Bank für privat installierte Wallboxen erloschen. Doch auch einzelne Bundesländer und Städte haben mitunter attraktive Förderungen für die eigene Ladesäule im Angebot: So bietet beispielsweise Nordrhein-Westfalen ein eigenes Förderprogramm für Elektromobilität an, während Sachsen den Einbau einer Wechselstrom-Wallbox mit 400 € und die Installation eines Gleichstrom-Ladepunkts mit 1.500 € fördert. Die Stadt München bezuschusste gar bis zu 40 % des Nettobetrags, der für die Installation einer Wallbox anfällt. Aktuell wird die Münchener Förderrichtlinie überarbeitet und steht zum Sommer 2022 wieder zur Verfügung. Sie sehen: Es lohnt sich zu prüfen, ob eine Wallbox-Förderung auf regionaler bzw. lokaler Ebene verfügbar ist.

Wallbox kaufen, Förderung mitnehmen.

Wallbox kaufen

Fragen und Antworten zum Thema.

Fragen und Antworten.

Warum sollte eine Wallbox-Förderung in Anspruch genommen werden?

Wer kann die KfW-Förderung für Wallboxen erhalten?

Muss für die Wallbox-Förderung ein Nachweis erbracht werden, wenn die Wallbox installiert ist?

Strompreis für Ihren Ort berechnen.

Bitte geben Sie eine korrekte Postleitzahl ein.
Bitte geben Sie einen gültigen Verbrauchswert ein.
Wie viel Strom verbrauche ich?

Stromverbrauch nach Personen im Haushalt schätzen:

Schließen
RSS
Artikelempfehlung