28. Januar 2016
Nachhaltig leben

Repair Cafés: Reparieren statt wegwerfen

Ein neuer Trend erobert Deutschland: Repair Cafés. Hier treffen sich Menschen, um kaputte Dinge zu reparieren, statt sie einfach wegzuwerfen.

Repair Cafe
Es gibt Menschen, die basteln und reparieren für ihr Leben gern. Andere Menschen haben defekte Sachen zu Hause, doch mangelt es ihnen an Talent, sie wieder in Schuss zu bringen. Was kaputt ist, wird dann meist weggeworfen. Manchmal schweren Herzens, weil so manche Erinnerung an einem Gegenstand hängt. Die Lösung: Repair Cafés. Hierhin kann jeder seine defekten Gegenstände mitbringen und sie von freiwilligen Unterstützern reparieren lassen. Repair Cafés liegen bei uns voll im Trend. Mit jedem neuen Repair Café entfernen wir uns einen weiteren Schritt von der „Wegwerfgesellschaft Deutschland“.

Das Konzept ist nicht neu, dennoch erfahren die Cafés in den letzten Jahren einen richtigen Hype, der vor allem der guten Organisation zu verdanken ist. Das erste Repair Café wurde bereits 2009 in Amsterdam veranstaltet, von einer Journalistin namens Martine Postma. Bei den Cafés handelt es sich weniger um täglich geöffnete Läden, in denen Menschen bei einem gemütlichen Kaffee die Sachen anderer Menschen reparieren. Es sind vielmehr regelmäßig wiederkehrende Veranstaltungen.

Der Erfolg des ersten Repair Cafés war so groß, dass nur ein Jahr später die Stiftung „Stichting Repair Café“ gegründet wurde. Damit fiel gleichzeitig der Startschuss zur Verbreitung der Idee. Für ungefähr 50 Euro können interessierte Gründer Flyer, Poster und Anleitungen bestellen, um eine eigene Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Die Unterlagen beinhalten wichtige Tipps für geeignete Räumlichkeiten, für die benötigten Materialien und für vieles mehr.

Aus dieser nachhaltigen und guten Idee ist mittlerweile eine globale Bewegung entsprungen, sodass in mehr als 400 Regionen weltweit regelmäßig Repair Cafés veranstaltet und stets mit Begeisterung besucht werden. Auch in Deutschland ist ein kontinuierlich wachsendes Angebot spürbar, was nicht zuletzt an der guten Kooperation mit den Stiftungen liegt. Jüngst hat in Glücksburg Deutschlands nördlichstes Repair Café eröffnet.

Das Berliner Repair Café in der Müllerstraße 56 hat bereits eine Auszeichnung bekommen, es möchte nun neben den monatlichen Treffen ein mobiles Repair Café anbieten. Das Café ist eines von sieben Einrichtungen, die von der Bayer Cares Foundation mit über 22.000 Euro gefördert wurden. Auch das Café Oase des Diakonischen Werkes in Osnabrück darf sich vielleicht schon bald über eine Auszeichnung freuen: Das erste Repair Café des Landkreises Osnabrück ist für den Niedersachsenpreis für Bürgerengagement nominiert.

Menschen, die von der Idee erfahren, sind oft auf Anhieb begeistert. Sie wollen dann gleich selbst einmal teilnehmen und helfen oder sie haben die Hoffnung, dass jemand ihr altes Schmuckstück repariert. Daneben gibt es viele freiwillige Organisatoren, die einfach Spaß daran haben, ein Repair Café in ihrer Stadt umzusetzen. Kein Wunder also, dass es derartige Cafés bereits in jeder großen und mittelgroßen Stadt Deutschlands gibt.

Angaben der Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis zufolge finden in Deutschland mittlerweile 270 Veranstaltungen statt. Im letzten Jahr verteilten sich diese auf knapp 40 Repair Cafés. Nahezu täglich öffnen neue Örtlichkeiten. Weltweit sind es inzwischen bereits über 900 Cafés. Repair Cafés sind ein wichtiger Schritt im Umdenken, weg von einer Wegwerfgesellschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit in Deutschland. Zudem sind sie Anlaufpunkte für Menschen, die sich keine neuen Geräte leisten können. Sie hoffen darauf, dass jemand es schafft, ihre alte Kaffeemaschine zu reparieren.

Fünf Schritte zur Gründung eines Repair Cafés

Repair Cafes
1. Partner und Räumlichkeiten
Aller Anfang ist zunächst schwer. Wer selbst ein Repair Café organisieren möchte, der muss potenzielle Räumlichkeiten sichten. Es wird vor allem Platz benötigt, um die Reparaturtische einrichten zu können. Schließlich werden nicht nur Kleinteile mitgebracht, sondern regelmäßig Fahrräder oder große Stehlampen. Zur Besichtigung der Örtlichkeit gehören Verhandlungen um den Mietpreis und einiges mehr. Darüber hinaus muss die Öffentlichkeit informiert werden, zum Beispiel durch Werbeanzeigen. Es bietet sich daher an, ein bis zwei Partner für die Idee zu begeistern und sich die Arbeit zu teilen.

Reparieren statt wegwerfen
2. Förderungen recherchieren und beantragen

Wer sich für eine Verbesserung der Lebensumstände der Menschen vor Ort einsetzt, der wird regelmäßig mit Zuschüssen gefördert. Hier empfiehlt es sich, zuständige Bezirksämter aufzusuchen und ihnen von dem Vorhaben zu erzählen. Oftmals steht einem finanziellen Zuschuss nichts im Weg, vielleicht werden sogar Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung gestellt. Fragen kostet in jedem Fall nichts.

Wegwerfgesellschaft Deutschland
3. Koordination ist alles

Repair Cafés sind zur besseren Übersicht in verschiedene Stationen unterteilt, sodass beispielsweise Teilnehmer mit defekten Elektrogeräten schnell bei Elektrikern landen. Hier kann man von den Erfahrungen aktiver Repair-Café-Betreiber profitieren. Um Rat fragen schadet nie und lässt das eigene Konzept deutlich einfacher aufgehen. Aus Erfahrung kann zum Beispiel besser abgeschätzt werden, wie viele Stationen benötigt werden oder wie lange Wartezeiten vermieden werden.

Wo ist ein Repair Cafe
4. Rechtlich absichern

Um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein, wird dringend empfohlen, eine entsprechende Hausordnung auszuarbeiten. Sie ist den Teilnehmern frei zugänglich zu machen. Darin sollte auch ein Satz wie der folgende nicht fehlen: „Die Reparatur-Dienstleister geben keine Garantie auf die mit ihrer Hilfe durchgeführten Reparaturen und sind nicht haftbar, wenn Gegenstände zu Hause nicht funktionieren.“

Repair Cafe Deutschland
5. Mutig sein

Mit dem entsprechenden Know-how und dem nötigen Spaß an der Organisation fehlt dann eigentlich nur noch das letzte Quäntchen Mut, um das eigene Repair Café schließlich zu eröffnen. Dafür noch ein kleiner Tipp am Rande: Es repariert sich noch einiges entspannter, wenn man ein Sparschwein aufstellt, das mit freiwilligen Spenden gefüttert werden kann. Erfahrungsgemäß kommt dabei so viel zusammen, dass alle Kosten eines Repair Cafés gedeckt werden können.

Repair Cafés in Deutschland

Täglich gehen in Deutschland neue Toaster, Kaffeemaschinen oder Smartphones kaputt. Gut, dass auch täglich neue Repair Cafés gegründet werden. Noch besser, wenn jeder weiß, wann und wo er eins in seiner Nähe findet. Darum machen wir hier den Anfang und geben Ihnen schon mal zwei Adressen an die Hand. Dann sind Sie dran: Sie kennen ein Repair Café oder veranstalten selbst eins? Dann schreiben Sie Adresse, Termine und Website Ihres Cafés in einen Kommentar am Ende des Artikels! Wir nehmen Ihr Café gerne in unsere Liste auf.

Repair Café Hamburg-Sasel

Das Repair Café im Hamburger Stadtteil Sasel gibt es seit über zwei Jahren. Es wird regelmäßig veranstaltet. Treffpunkte und Termine variieren. Aktuelle Informationen gibt es auf www.repaircafe-sasel.de. Sie können auch anrufen oder eine E-Mail schreiben: Christin Stöckmann und Kristina Deselaers, Tel: 01577/330 62 17, E-Mail: info@repaircafe-sasel.de.

Repair Café der Wille gGmbH in Berlin

Die Wille gGmbH betreibt in Berlin ein Repair Café als gemeinnützige Initiative. Das Repair Café findet jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat statt. Geöffnet ist es zwischen 15 und 18 Uhr in der Müllerstraße 56-58 (Wedding). Aktuelle Termine erfahren Sie auch auf der Website www.diewille.de. Oder Sie wenden sich an Therese Reinke, Die Wille gGmbH, 030/264 762 85, E-Mail: therese.reinke@diewille.de.

Repair Café Reutlingen

Das Repair Café findet jeden zweiten Mittwoch im Monat statt. Geöffnet ist es zwischen 18 und 21 Uhr in der Keltenstr. 8 (72766 Reutlingen-Mittelstadt). Aktuelle Informationen gibt es auf repaircafe-reutlingen.de.

Repair Café Fürth

Alle zwei Monate findet das Repair Café in Fürth statt. Für die Reparaturen stehen fachkundige Helfer und notwendige Materialien und Werkzeuge bereit. Aktuelle Termine erfahren Sie auf der Website www.kofferfabrik.cc/repair-cafe.

Übersicht zu Repair Cafés in Deutschland

Termine vieler Repair Cafés in Deutschland finden Sie auf den Seiten der Stiftungsgemeinschaft oder auf RepairCafe.org.

Weitere Informationen zu Repair Cafés

Informationen zu Gründung, Betrieb und Sicherheit bei Reparatur-Veranstaltungen und Möglichkeiten zur Vernetzung finden Sie auf www.reparatur-initiativen.de.

Weiterempfehlen:
RSS
  1. Eine praktische Übersicht der Repair Cafés in Deutschland und international gibt es – inklusive Karte – auch auf unserer Webseite: http://repaircafe.org/de/besuchen/
    Wir wünschen weiterhin frohes und erfolgreiches Reparieren!

  2. hallo wir haben auch alle zwei Monate ein repair cafe
    http://www.kofferfabrik.cc/repair-cafe.html

    • ENTEGA-Team am 23. Juni 2016 um 11:22

      Hallo Udo,
      vielen Dank für deinen Link!
      Wir haben euer Repair Café in unserer Liste ergänzt.
      Viele Grüße
      Dein ENTEGA-Team

  3. Repair Café Reutlingen
    Keltenstr. 8
    72766 Reutlingen-Mittelstadt
    info@repaircafe-reutlingen.de
    http://www.repaircafe-reutlingen.de
    Termine: am 2. Mittwoch des Monats 18:00 – 21:00 Uhr

    • ENTEGA-Team am 23. Juni 2016 um 11:22

      Hallo Ellen,
      vielen Dank für die Informationen! Wir haben sie in unserer Liste eingetragen.
      Viele Grüße
      Dein ENTEGA-Team

  4. https://www.reparatur-initiativen.de/

    Orte, Termine, (frei verfügbare, kostenlose) Informationen zu Gründung, Betrieb und Sicherheit bei Reparatur-Veranstaltungen und Möglichkeiten zur Vernetzung.

    Außerdem nicht unwichtig: https://www.reparatur-initiativen.de/post/haftpflichtversicherung-fuer-reparatur-initiativen/

    Nächstes regionales Vernetzungstreffen (Dt. Süd am 12.03. in Tübingen: http://anstiftung.de/die-stiftung/uebersicht-termine)

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Auf einen Kommentar antworten
    • Bitte geben Sie einen Kommentar ein. Er muss aus mindestens 2 Zeichen bestehen.

    • Bitte geben Sie Ihren Namen ein.

    • Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.

* Pflichtfelder

Abschicken