Grüner Strom

Grüner Strom aus Solarenergie

Grüner Strom: Klimafreundlich und günstig.

Zertifizierter Ökostrom. Günstige Tarife. Schneller Wechsel.

Ökostrom

In 5 Minuten Klimaschützer werden.

Bitte geben Sie eine korrekte Postleitzahl ein.
Bitte geben Sie einen gültigen Verbrauchswert ein.
Wie viel Strom verbrauche ich?

Stromverbrauch nach Personen im Haushalt schätzen:

Schließen

Sichern Sie sich Ihre Neukundenprämie*.

  • 100 % grüner Strom, ok-power-zertifiziert
  • Attraktive Neukundenprämie*
  • 12 Monate Preisgarantie*
  • Oft günstiger als herkömmlicher Strom
  • Kostenlose Energiesparberatung
  • Stromanbieter-Check „Sehr gut“

Grüner Strom: Klimafreundlich und günstig.

Grüner Strom mit TÜV-Siegel

Zertifizierter Ökostrom.

Ökostrom von ENTEGA ist echter grüner Strom. Das garantiert das ok-power-Siegel, mit dem unsere Tarife ausgezeichnet sind. Dieses Siegel bekommen nur Anbieter, deren Ökostrom zu 100 % aus regenerativen Quellen stammt. Das heißt, er wird ohne CO2-Emissionen und ohne Atomstrom produziert. Zusätzlich garantiert es, dass wir als unabhängiger Ökostromanbieter den Ausbau erneuerbarer Quellen vorantreiben. Seit 2008 haben wir rund 850 Mio. Euro in erneuerbare Energien investiert. Klimaschutz = Strom, der zu 100 % aus erneuerbaren Energien stammt.

Grüner Strom im Tarif passend zu Ihren Bedürfnissen

Günstige Tarife.

Den Ökostromanbieter zu wechseln, lohnt sich nicht nur fürs Klima. Denn oft ist grüner Strom sogar günstiger als herkömmlicher Strom. Mit unserem Tarifrechner finden Sie in nur 5 Minuten heraus, wie viel Geld Sie an Ihrem Wohnort mit unserem zertifizierten Ökostrom sparen können. Einfach Postleitzahl eingeben, Tarif wählen, schon sehen Sie Ihre konkrete Ersparnis.

3 Fragen zu grünem Strom.

Grüner Strom aus Windkraft

Was bringt grüner Strom?

Ökostrom bringt eine ganze Menge. Vor allem schont er das Klima und unseren Planeten, weil bei seiner Produktion weder gefährliche Abfälle noch klimaschädliche CO2-Emissionen entstehen. Er stammt aus erneuerbaren Energien und ist damit unbegrenzt verfügbar. Zusätzlich trägt grüner Strom von einem zertifizierten Anbieter wie ENTEGA dazu bei, dass diese erneuerbaren Energiequellen ausgebaut werden und Atom- und Kohlestrom Schritt für Schritt ersetzt werden können. Gut für Umwelt und Verbraucher.

Wie wird grüner Strom erzeugt?

Wind, Wasser und Sonne liefern natürliche Energie, die uns unbegrenzt zur Verfügung steht. Diese Energie wird bei grünem Strom umgewandelt. Unseren Ökostrom gewinnen wir zum größten Teil aus Wasserkraft. Wasserkraft hat den Vorteil, dass sie bei jedem Wetter verfügbar ist und damit eine sichere und günstige Versorgung garantiert.

Grüner Strom = guter Anbieter?

Gute Anbieter erkennt man zum Beispiel an Gütesiegeln, Strom-Labeln oder Zertifikaten unabhängiger Institutionen. Ein solches Zertifikat ist das ok-power-Siegel, mit dem unsere Ökostrom-Tarife ausgezeichnet sind. Durch das Ökostrom-Siegel wissen Kunden, dass unser grüner Strom ausschließlich aus alternativen Energiequellen stammt, in modernen Anlagen gewonnen wird und wir uns darüber hinaus mit dem Ausbau solcher Anlagen für die Energiewende engagieren. Unter anderem darin unterscheidet sich günstiger Strom von billigem Strom.

Grüner Strom: Wichtige Gütesiegel.

ok-power-Label

Zeichnet Tarife von Stromanbietern aus, die den Neubau von Anlagen zur Energieerzeugung aus erneuerbaren Energien oder effizienter Kraft-Wärme-Kopplung aktiv vorantreiben. Die Neuanlagen müssen umweltverträglich sein. Im ok-power-Händlermodell muss ein Drittel des zertifizierten Stroms aus Anlagen stammen, die, abhängig von der genutzten Technologie zur Stromerzeugung, nicht älter als maximal acht Jahre sind.

TÜV Rheinland

Der Kriterienkatalog für das Siegel des TÜV Rheinland zählt im Vergleich zu den strengeren Siegeln. Kriterien für das Siegel sind: Strom aus zu 100 % regenerativen Quellen sowie die garantierte CO2-Neutralität  bei Erzeugung und Lieferung. Entsprechend kann Strom aus Kraft-Wärme-Kopplung-Anlagen dieses Siegel nicht erhalten.

Grüner Strom Label

Dieses Label gibt es für Naturstrom mit Mehrwert sowie für umweltverträgliches Biogas. Es wird von verschiedenen Umweltverbänden unterstützt. Ausgezeichnet werden Stromtarife mit 100 % Strom aus erneuerbaren Energiequellen von Anbietern, die in neue Anlagen und innovative (Bürger-)Energieprojekte investieren, vor allem in Deutschland.

Renewable Plus

Grundlage für dieses Zertifikat sind Herkunftsnachweise, die im Herkunftsnachweisregister des Umweltbundesamtes geführt werden. Darin verpflichten sich die Stromerzeuger, in neue Anlagen zu investieren oder andere ökologische Maßnahmen zu fördern. Auch müssen CO2-Emissionen, die durch die Erzeugungsanlagen verursacht werden, durch den Erwerb von Emissionsminderungszertifikaten ausgeglichen werden.

TÜV NORD

Strom mit diesem Siegel muss zu 100 % aus erneuerbaren Energiequellen wie z. B. Wasserkraftwerken stammen. Ein Drittel dieser Strommenge muss in Anlagen erzeugt werden, die nicht älter als sechs Jahre sind. Alternativ können Versorger in den Bau neuer Anlagen wie in Solarkraftwerke investieren, um das Siegel zu erhalten. 

TÜV SÜD

Der TÜV SÜD zertifiziert neben Ökostrom-Produkten auch Unternehmen im Rahmen des Zertifikats „Wegbereiter der Energiewende“. ENTEGA ist zum wiederholten Mal als „Wegbereiter der Energiewende“ ausgezeichnet worden, weil wir u. a. die Energiewende aktiv vorantreiben.

KlimaInvest

Als Nachhaltigkeitsagentur unterstützt KlimaInvest weltweit Klimaschutzprojekte. Energieversorger mit diesem Siegel erwerben von KlimaInvest CO2-Minderungszertifikate und fördern damit diese Projekte aus zweiter Hand. Zusätzlich vergibt die Agentur Prüfsiegel nach den Richtlinien des TÜV NORD und bietet Herkunftsnachweise nach den Standards von TÜV SÜD, TÜV NORD, TÜV Rheinland und dem ok-power-Label.

Warum ist grüner Strom wichtig?

In Deutschland ist der Anteil erneuerbarer Energien am Strommix auf über die Hälfte angestiegen. Das ist eine gute Nachricht, weil damit jede zweite Kilowattstunde Strom deutschlandweit aus Windkraft, Wasserkraft, Solarenergie und anderen nachhaltigen Quellen stammt. Das schont Umwelt sowie Klima und bringt die Energiewende weiter voran. Kunden, die sich für sauberen Strom entscheiden, haben daran wichtigen Anteil. Nur wenn Ökostrom bestellt wird, wird er auch ins Stromnetz eingespeist.

Immer grüner: Stromsee.

Der Stromsee wird gerne als Bild benutzt, wenn man den Strommix in Deutschland erklären möchte. Dabei bildet der Stromsee das gesamte Stromnetz ab. Der erzeugte Strom fließt in diesen See, wenn er ins Netz eingespeist wird. Damit fließen im See alle Energieträger zusammen: grüner Strom aus Wind-, Wasser- oder Solarenergie genauso wie Strom aus Kohlekraftwerken und Atomkraftwerken.

Grüner Strom – häufige Fragen.

Was ist grüner Strom?

Grüner Strom bezeichnet Strom aus erneuerbaren Energiequellen wie Wind-, Solar- und Wasserkraft sowie Erdwärme und Biomasse.

Wie kann ich grünen Strom beziehen?

Indem Sie zu einem zertifizierten Ökostromtarif wechseln, zum Beispiel mit unserem Tarifrechner.

Bekomme ich Grünstrom, wenn ich zu einem Ökostromanbieter wechsle?

Aus jeder Steckdose in Deutschland kommt der gleiche Strom. Allerdings steigt der Anteil an Grünstrom mit jedem neuen Ökostromkunden, denn wenn Ökostrom nachgefragt wird, wird immer mehr Ökostrom ins Netz eingespeist.

Woran erkenne ich echten Grünstrom?

An Siegeln und Zertifikaten wie dem ok-power-Label. Das setzt zum Beispiel besonders hohe Anforderungen an die Anbieter von Grünstrom: Ihre Tarife müssen Strom zu 100 % aus erneuerbaren Energiequellen beziehen. Zusätzlich dürfen die Anbieter keine Anteile an Anlagen besitzen, die Atom- oder Kohlestrom erzeugen. Schließlich müssen sie außerdem den Ausbau erneuerbarer Energien aktiv voranbringen.

Ist grüner Strom teurer als normaler?

Oft ist er sogar günstiger, erst recht, wenn Sie noch in der Grundversorgung sind. Wie günstig unser Grünstrom für Sie ist, finden Sie mit unserem Tarifrechner in wenigen Klicks heraus.

Welchen Umweltnutzen hat grüner Strom?

Im Gegensatz zu Kohle- oder Atomstrom verbraucht er keine wertvollen Ressourcen und emittiert keine Schadstoffe.

Wie wird grüner Strom gefördert?

In Deutschland wird grüner Strom vor allem mit der EEG-Umlage gefördert. Die Umlage ist im Erneuerbare-Energien-Gesetz geregelt. Mit diesem Gesetz soll der Ausbau von Anlagen für erneuerbare Energiequellen vorangebracht werden. Darum erhalten Stromerzeuger nach diesem Gesetz eine feste Einspeisevergütung über 20 Jahre, wenn sie Grünstrom ins Netz einspeisen. Mit der EEG-Umlage leistet jeder Stromkunde seinen Beitrag zu dieser Einspeisevergütung und damit auch dafür, dass die Energiewende gelingt. Mehr dazu lesen Sie in unserem Artikel zur Erneuerbare-Energien-Gesetz-Umlage.

Wie finde ich einen guten Tarif für Grünstrom?

Das geht mit wenigen Klicks über unseren Tarifrechner. Unsere preiswerten Tarife sind ok-power-zertifiziert. So haben Sie die Gewissheit, dass Sie zu 100 % mit sauberer Energie beliefert werden.

Das sagen die Kunden über uns:

08.05.2021

Super netter und hilfreicher Telefonservice :) Übersichtliche Website.

07.05.2021

Great service!

05.05.2021

Schön übersichtliches Interface. Gerne könnten auch zwei Bäume gepflanzt werden ;)

03.05.2021

Freu mich über Ökogas und den gepflanzten Baum.

29.04.2021

Alles gut, ich warte auf das Fahrrad.

ENTEGA-Bewertungen

4,6 / 5
(Bewertung der letzten 12 Monate)
7144 Kundenbewertungen

Der unabhängige Bewertungsdienstleister eKomi hilft uns als Energieanbieter dabei, Ihre Bewertungen zu sammeln und auszuwerten.

Mit grünem Strom das Klima schützen.

Tarif berechnen