21. Juli 2016
Nachhaltig leben

Balkongarten anlegen: Mit diesen Tipps pflanzt ihr Kräuter und Pflanzen richtig an

Mit frischen Kräutern vom Balkon kochen oder den Abend auf dem eigenen bepflanzten Balkon ausklingen lassen? Bloggerin Sonja Lehnert hat für uns recherchiert, wie man am besten einen Balkongarten anlegt, und ein paar Tipps verraten.

Bio-Balkongarten anlegen

Wer keinen Garten sein Eigen nennen kann, kann einen Balkongarten anpflanzen und damit sehr glücklich werden. Was auf Balkonen wächst – auch noch in einem verregneten Sommer wie dieses Jahr –, was je nach Himmelsrichtung am schönsten blüht und wächst, das erzähle ich euch hier.

Wer seinen Balkongarten noch nicht ausreichend sommertauglich gemacht hat, kann das jetzt nachholen. Auch mitten im Sommer kann ich mir meinen Balkongarten so richtig kuschelig machen. Ich habe mich durch das Internet gewühlt und das einzig Vernünftige gemacht: meine Mutter befragt. Die hatte immer einen Garten und einen Balkon und kennt sich aus. Hier sind die gesammelten Tipps, wie du deinen Bio-Balkongarten mit Blumen, Kräutern, Obst und Gemüse anlegen kannst.

Was kann ich anpflanzen?

Dank Gärtnereien und Garten-Center bekommt man durchgehend Blumen. Niemand muss mehr zur rechten Zeit (im Märzen der Bauer, ihr kennt das Lied) Samen ausstreuen und sorgsam hegen und pflegen. Wer daran keinen Spaß hat, geht einfach ab Mai, nach den Eisheiligen, in eine Gärtnerei und kauft sich vom Setzling bis hin zum blühenden Busch seine Blumen und Balkonpflanzen. Der Stress fällt also schon mal weg.

Balkongarten anlegen

Jedem Balkongarten seine Himmelsrichtung

Egal ob Blumen, Kräuter oder Obst: Pflanzen wachsen dann am besten, wenn man ihre Vorlieben kennt. Daher achtet beim Anpflanzen eures Balkongartens darauf, in welcher Himmelsrichtung er steht.

Balkongarten Ost-Westausrichtung

Blumen auf Ost- und Westbalkonen anbauen

Ziertabak mit zartem Duft in den Abendstunden
Männertreu
Leberbalsam
Fächerblume
Studentenblume
Hortensien
Buchsbäume
Begonie
Pantoffelblume
Elfenspiegel

Balkongarten Südausrichtung

Südbalkone: Mittelmeerfeeling galore

Für mich eindeutig die Nummer eins unter den Balkongärten. Was man hier alles anpflanzen kann – wunderbar! Die Schattenseite der Südbalkone ist ihre Sonnenseite. (Pardon, das Wortspiel musste sein.) Denn sie heizen sich in der Mittagssonne gnadenlos auf – und die daranhängende Wohnung gleich mit. Ein Sonnenschutz in der Mittagszeit tut also auch den Südpflanzen gut, denn in den Balkonkästen lässt sich weniger Feuchtigkeit speichern, als diese Sonnenanbeter eigentlich bräuchten. Die Pflanzen auf Sonnenbalkonen, wie Geranien oder Petunien, können bei richtiger Pflege meterlange blühende Stauden bzw. Hängepflanzen werden. Für so eine Pracht brauchen sie natürlich ausreichend Wasser und Dünger.

Geranien
Petunien
Zauberglöckchen/Minipetunien
Kapmargeriten, die Blüten öffnen sich nur bei Sonne
Gold-Zweizahn, wächst in schöne überhängende Triebe
Husarenknöpfchen
Portulakröschen (verträgt Trockenheit)
Vanilleblume
Blaues Gänseblümchen, ist ideal für Blumenampeln und blüht besonders prächtig
Zinnie
Oleander
Wandelröschen
Bornholmmargeriten
Drillingsblume
Clematis, eine Kletterpflanze
Hibiskus
Bougainvillea

Balkongarten Nordausrichtung

Nordbalkon – entspannt genießen

Keine Angst, ihr müsst keine Tannenbäume pflanzen. Nordbalkon heißt nicht Winter, es heißt einfach nur: keine pralle Sonneneinstrahlung. Das Licht und die Wärme (und natürlich nicht zu viel und nicht zu wenig Wasser und Dünger) lassen auch hier blühende Pflanzen gedeihen.

Männertreu
Fleißige Lieschen
Schneeflockenblume
Fuchsien
Begonien
Edellieschen

Kraeuter auf dem Balkon

Bio-Balkongarten anpflanzen: Obst, Gemüse und Kräuter

Hol mal schnell Basilikum für unsere Tomate-Mozzarella-Spieße! Wie schön, die eigene Ernte einzufahren. Ganz wichtig: Achtet bitte auf die Bio-Qualität eurer Samen und Setzlinge. Gerade Obst und Gemüse benötigen tiefe Kübel, in die besonders viel Erde passt und in denen somit ausreichend Wasser gespeichert werden kann.

Obst, Gemüse und Kräuter für sonnige Standorte:

Tomaten
Gurke
Paprika
Zitrusfruchtbäumchen
Olivenbäumchen
Himbeeren
Erdbeeren
Brombeeren
Rosmarin
Thymian
Oregano
Salbei

Obst, Gemüse und Kräuter für schattige und halbschattige Standorte:

Zucchini
Radieschen
Äpfel
Basilikum
Schnittlauch
Dill
Minze

Balkongarten richtig bepflanzen

Balkonkästen und -Töpfe richtig bepflanzen

Wichtig für Balkonkästen ist Blähton im unteren Bereich der Kästen. Das sind kleine Tonkügelchen, die den Wasserablauf erleichtern. So wird Staunässe verhindert. Außerdem speichert Ton das Wasser und kann an heißen Tagen Feuchtigkeit an die Erde abgeben. Ein darübergelegtes Trennvlies verhindert, dass die Erde in die Drainageschicht eingeschwemmt wird.
Darüber gebe man die Blumenerde, in die am besten noch ein Langzeitdünger eingearbeitet sein sollte. Das kann man selber machen, muss man aber nicht. Ich kaufe so was immer selbst.
Die Balkonpflanzen werden übrigens ohne den Plastikbecher in die Erde gesetzt, aber das wusstet ihr sicherlich schon, oder?

Balkongarten gießen

Balkonpflanzen gießen

Vorsichtig und oft, das ist die Devise für Balkonkästen. Je mehr Sonnenstrahlen auf den Balkon treffen, desto wichtiger ist es, häufig zu gießen. Geeignet sind hierfür die Morgen- und Abendstunden. Mittags würde das Wasser nur verdunsten. Wichtig ist, langsam direkt auf die Erde zu gießen, nicht über Blüten und Blätter. Kräuter immer von unten gießen und nicht direkt auf die Pflanze, da diese sonst anfangen zu faulen.
Ideal ist übrigens Regenwasser, weil es besonders kalkarm ist. Außerdem verschwenden wir somit kein kostbares Trinkwasser.

Wie habt ihr euch euren Balkon eingerichtet?
Habt ihr einen Mittelmeertraum oder eher ein schattiges, entspanntes Nordseefeeling in eurem Balkongarten? Vielleicht habt ihr auch anstatt der üblichen Balkonkästen Töpfe aus Obstkisten oder anderen Behältnissen umfunktioniert? Zeigt uns euren Balkongarten auf der ENTEGA Facebook-Seite.

Weiterempfehlen:
RSS
    Bisher kein Kommentar vorhanden.
Hinterlassen Sie einen Kommentar
Auf einen Kommentar antworten
    • Bitte geben Sie einen Kommentar ein. Er muss aus mindestens 2 Zeichen bestehen.

    • Bitte geben Sie Ihren Namen ein.

    • Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.

* Pflichtfelder

Abschicken