Energie sparen

Der Stromverbrauch Ihres Kühlschranks: Alle Kosten und Tipps zum Sparen.

Welche Kosten verursachen Kühlschränke beim Stromverbrauch? Und wie kann man auf den Verbrauch Einfluss nehmen? Wir geben Antworten und Spartipps.

Stromverbrauch Kuehlschrank Tipps

Wie viel Strom verbraucht mein Kühlschrank im Jahr?

Ein mittelgroßer Kühlschrank mit integriertem Gefrierfach verbraucht jedes Jahr etwa 200 kWh Strom – ältere Geräte auch weitaus mehr. Damit ist der Kühlschrank häufig Spitzenreiter beim Stromverbrauch im Haushalt. Jährliche Kosten in diesem Fall: fast 60 €!

Jahresverbräuche aktueller Kühlschränke berechnen:

Stromverbrauch Kuehlschrank Durchschnitt

Gewissheit gibt’s per Messgerät

Mit einem Strommessgerät können Sie den Verbrauch Ihres Kühlschranks genau bestimmen. Es schlüsselt Ihnen den Verbrauch und sogar die verursachten Stromkosten auf. Oft können Sie Strommessgeräte kostenlos leihen, etwa bei den regionalen Verbraucherzentralen. Auch die ENTEGA Points stellen Ihnen Strommessgeräte zur Verfügung.

Diese Stromkosten verursacht ein Kühlschrank.

Wie viel Stromkosten auf Ihren Kühlschrank zurückzuführen sind, ist abhängig von Ihrem Stromtarif, der Energieeffizienz des Geräts und der Nutzungsweise. Einen groben Überblick verschafft Ihnen die folgende Tabelle.

Stromkosten eines Kühlschranks berechnen:

Stromverbrauch Kuehlschrank Tabelle

Mit 100 % Ökostrom das Klima schützen.

Strompreis berechnen

5 Faktoren, die den Stromverbrauch eines Kühlschranks beeinflussen.

1. Die Größe

Ein großer Kühlschrank muss mehr Luft herunterkühlen als ein kleines Modell – entsprechend verbraucht er auch mehr Strom. Es lohnt sich also, schon beim Kauf genau zu wissen, wie viele Personen den Kühlschrank nutzen werden. Faustregel: Für einen Singlehaushalt reichen 100 bis 140 Liter. Für jede weitere Person kann man 50 Liter extra einplanen.

Stromverbrauch Kuehlschrank pauschal

2. Die Bauart

Kühlschrank ist nicht gleich Kühlschrank. Es gibt sie mit und ohne integriertem Gefrierfach, als Kombigeräte mit übereinander liegenden, getrennten Fächern oder auch in einer Side-by-Side-Ausführung mit Doppeltür. Integrierte Gefrierfächer verbrauchen etwa ein Drittel weniger Strom als Kombigeräte. Und Kühlschränke ohne Gefrierfach sparen weitere 20 % an Energie ein.

Stromverbrauch Kuehlschrank einsparen

3. Das Alter

Je älter ein Kühlschrank ist, desto mehr Strom verbraucht er meist. Dann sollten Sie über einen Neukauf nachdenken. Ein Kühlschrank der Energieeffizienzklasse A+++ spart im Vergleich zu einem alten Gerät bis zu 50 % Energie. Mit einer modernen Kühl-Gefrierkombination beispielsweise können Sie leicht 80 € oder mehr an Stromkosten einsparen – jährlich.

ENTEGA unterstützt Sie beim Neukauf eines energiesparenden Kühl- oder Gefriergeräts mit 30 €.

4. Die Betriebstemperatur

Klar: Umso kälter der Kühlschrank, desto höher der Stromverbrauch. Üblich und ideal ist eine Temperatur nahe an 7 °C. Jedes Grad kühler erhöht den Stromverbrauch um ca. 10 % – und die Butter lässt sich auch nicht mehr so schön streichen. Für den Gefrierbereich liegt die ideale Temperatur bei -18 ºC.

Stromverbrauch Kuehl-Gefrierkombination

5. Das Nutzungsverhalten

Wer sich nicht zwischen Käse und Salami entscheiden kann und dabei die Kühlschranktür lange offen stehen lässt, erhöht den Stromverbrauch. Auch wenn man ein vereistes Gefrierfach hat, empfiehlt es sich zu handeln: Jeder Millimeter Eisschicht bedeutet rund 6 % mehr Stromverbrauch. Da hilft nur abtauen!

Sparen mit 100 % Ökostrom aus sicherer Herkunft.

Strompreis berechnen

Stromspartipps rund um Ihren Kühlschrank.

Stromsparen, schon vor dem Kauf.

Bereits die Wahl des Neugeräts kann den Stromverbrauch maßgeblich beeinflussen. Eine gute Wahl stellen Kühlschränke mit einer Energieeffizienzklasse von A++ oder A+++ dar, im Idealfall mit einer No-Frost-Funktion gegen Eisbildung. Abtauen gehört so der Vergangenheit an.
Wenn Sie viel einfrieren, lohnt sich zudem der Kauf einer richtigen Gefriertruhe. Gegenüber einem Gefrierschrank gleicher Größe sparen Sie so etwa 20 % Energie.

Der ideale Aufstellort.

Stellen Sie Ihren Kühlschrank so auf, dass er keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist und ausreichend Abstand zu Heizkörpern oder sonstigen Wärmequellen hat. Auch sollte der Abstand zur Wand etwa eine Handbreite betragen. Damit stellen Sie genügend Luftzirkulation sicher und vermeiden einen Wärmestau.

Richtiges Befüllen.

Achten Sie darauf, stets „genug im Kühlschrank“ zu haben. Ein Kühlschrank arbeitet am effizientesten, wenn er voll ist (nicht jedoch überladen!). Bereits heruntergekühlte Produkte kühlen die anderen Produkte passiv mit.

Die Temperatur verringern.

Kontrollieren Sie die Kühlschranktemperatur, 6 bis 7 °C sind optimal. Jedes Minusgrad mehr erhöht den Stromverbrauch um etwa 10 %! Lassen Sie außerdem warme Lebensmittel abkühlen, bevor Sie sie in den Kühlschrank stellen.
Damit die kalte Luft im Kühlschrank nicht entweicht, sollten Sie von Zeit zu Zeit auch prüfen, ob die Türdichtungen intakt sind.
ENTEGA unterstützt Sie beim Energiesparen im Haushalt und bezuschusst Ihren Neukauf eines energiesparenden Kühl- oder Gefriergeräts mit 30 €.

Mehr zum Thema Stromverbrauch zu Hause:

Wir geben Infos und Tipps zum Stromverbrauch Ihrer Waschmaschine und dem Stromverbrauch Ihres Fernsehers. Dazu erfahren Sie, wie sich der Stromverbrauch eines 2-Personen-Haushalts, der Stromverbrauch eines 3-Personen-Haushalts und der Stromverbrauch eines 4-Personen-Haushalts zusammensetzt. Lesen Sie außerdem, wie Sie mithilfe eines Strommessgeräts aktiv Strom sparen können.

Weiterempfehlen:

RSS
    Bisher kein Kommentar vorhanden.
Hinterlassen Sie einen Kommentar
Auf einen Kommentar antworten
    • Bitte geben Sie einen Kommentar ein. Er muss aus mindestens 2 Zeichen bestehen.

    • Bitte geben Sie Ihren Namen ein.

    • Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.

* Pflichtfelder

Abschicken