Neues von ENTEGA

Stromverbrauch messen – mit den richtigen Tools.

Mit diesen einfachen Mitteln können Sie Ihren Stromverbrauch messen und bei den Stromkosten sparen.

Wie kann ich meinen Stromverbrauch messen?

  • Jeder kann seinen Stromverbrauch einfach mit einem Strommessgerät, einem Smart Meter, einer WLAN-Steckdose oder einer App messen.
  • Strommessgeräte zeigen den Verbrauch einzelner Geräte recht genau an, einschließlich der zu erwartenden Kosten.
  • Entsprechende Geräte kann man oft kostenlos leihen, zusätzlich gibt es kostenlose Apps, die helfen, den Verbrauch zu ermitteln.
Stromverbrauch messen mit einfachen Mitteln

Inhalt dieser Seite.

  1. Strommessgeräte verwenden
  2. WLAN-Steckdosen zwischenschalten
  3. Smart Meter nutzen
  4. Hilfreiche Apps
  5. Verbrauch erfassen ohne Hilfsmittel
  6. Stromverbrauch vergleichen
  7. Häufig gestellte Fragen

Jetzt zu günstigem Ökostrom wechseln.

Mehr erfahren
Stromverbrauch messen und sparen

Der Kaffeevollautomat ist im Dauereinsatz, die Waschmaschine und der Kühlschrank ebenso. Da stellt man sich zu Recht die Frage: Welches Gerät verbraucht wie viel Strom? Welches ist ein Stromfresser? Und was kostet mich das alles? Zum Glück gibt es heute viele einfache Möglichkeiten, den eigenen Stromverbrauch selbst zu messen und herauszufinden, wie man bei den Stromkosten sparen kann. Hier sind unsere Tipps.

Stromverbrauch messen mit dem Strommessgerät.

Stromverbrauch messen mit Strommessgerät

Wie funktioniert ein Strommessgerät?

Mit einem Strommessgerät lässt sich der Stromverbrauch eines Geräts sehr genau ermitteln. Achten Sie darauf, kein Gerät zu nehmen, das „nur“ die Stromstärke ermittelt. Sie benötigen ein Strommessgerät, das Verbrauch und Kosten anzeigt. Oft heißen solche Geräte Energiekostenmessgeräte. Die stecken Sie einfach als Zwischenstecker zwischen Steckdose und Gerät und schon kann die Messung beginnen. 

Wie berechnet man damit die Kosten?

Ein typisches Strommessgerät zeigt den Stromverbrauch in Kilowattstunden (kWh), die Wattzahl und die zu erwartenden Stromkosten an. Dazu müssen Sie lediglich Ihren eigenen Strompreis in das Gerät eingeben, also die Kosten für eine Kilowattstunde Strom. Die Angaben dazu finden Sie in Ihrem Stromtarif, zum Beispiel auf der letzten Abrechnung.

Wo bekomme ich ein solches Gerät?

Ein Strommessgerät können Sie in der Regel für unter 20 Euro kaufen. Die wohl preiswerteste Variante sind Messgeräte in Form einer Stromzähler-Steckdose. Allerdings bieten meist erst Geräte um rund 50 Euro sämtliche Funktionen wie die Anzeige der zu erwartenden Stromkosten. Günstiger ist es, wenn Sie ein solches Gerät leihen. Verbraucherzentralen oder öffentliche Büchereien bieten diesen Service manchmal an. Auch bei ENTEGA in Südhessen können Sie ein Strommessgerät kostenlos leihen.

Stromverbrauch messen mit WLAN-Steckdose.

Stromverbrauch messen mit WLAN-Steckdose

Wie funktioniert das Gerät?

WLAN-Steckdosen sind in erster Linie dafür gedacht, Geräte zum Beispiel per App im Smart Home fernzusteuern. Viele der Geräte können jedoch auch den Stromverbrauch messen und den aktuellen Verbrauch oder sogar dessen Entwicklung anzeigen. Das hilft dabei, Stromfresser zu identifizieren, weniger zu verbrauchen und so Energie und einige Euro im Jahr zu sparen.

Was gilt es zu beachten?

WLAN-Steckdosen kosten zwischen 10 und 60 Euro. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass der Stecker per Plug and Play funktioniert – also auch dann, wenn Sie kein Smart Home haben. Außerdem sollte er zum Betriebssystem Ihres Smartphones passen. Schließlich haben diese Stecker eine Maximalleistung (Ampere), die Sie messen können. Diese sollte die Leistung Ihrer Elektrogeräte abdecken.

Mit Ökostrom das Klima schonen.

Mehr erfahren

Stromverbrauch messen mit Smart Meter.

Stromverbrauch messen mit Smart Meter

Was ist ein Smart Meter?

Smart Meter sind sozusagen die intelligenten, digitalen Alternativen zum Stromzähler. Herkömmliche Stromzähler zeigen den Verbrauch eines Haushalts nur ungenau an, einzelne Geräte lassen sich so nicht erfassen. Smart Meter messen auch den Stromverbrauch des gesamtenHaushalts, lassen aber Rückschlüsse auf einzelne Geräte zu. 

Wie funktioniert ein Smart Meter?

Smart Meter zeigen digital an, wie viel Strom zu welchen Zeiten im Haushalt verbraucht wird. Die gewonnenen Daten werden gespeichert und an den Messdienstleister weitergegeben. Sie dienen als Grundlage für die Stromabrechnung. Als Verbraucher können Sie die Daten über eine App oder das Kundenportal Ihres Anbieters ebenfalls einsehen – und so Stromfresser identifizieren.

Wie identifiziere ich Stromfresser damit? 

Mit einem Smart Meter sehen Sie in Echtzeit, wenn Ihr Verbrauch stark ansteigt, zum Beispiel, weil die Waschmaschine anspringt. Energieintensive Geräte zeichnen sich demnach als Spitzen in der Verbrauchsentwicklung ab und können so bestimmt werden. Gleichmäßig hohe Linien können ein Hinweis auf hohe Verbräuche durch Geräte im Stand-by- Betrieb sein. Gerade hier lohnt es sich, hinzuschauen, denn Stand-by verursacht Kosten, die sich oft leicht vermeiden lassen.

Sind Smart Meter nicht Pflicht?

Unter bestimmten Voraussetzungen ist der Einbau eines Smart Meters Pflicht. Dazu zählen Haushalte, die über 6.000 Kilowattstunden Strom jährlich verbrauchen. Ferner Haushalte mit PV-Anlagen ab 7 kW Peak oder Verbraucher, die Wärmepumpen als steuerbare Verbrauchseinrichtung nutzen. 

Günstiger Ökostrom deutschlandweit.

Mehr erfahren

Stromverbrauch dokumentieren mit Apps.

Stromverbrauch messen mit Apps

Was leisten Stromspar-Apps?

Stromspar-Apps sind oft kostenlos. Sie helfen, den Stromverbrauch stets im Blick zu behalten und sensibilisieren für einen sparsamen Umgang mit Energie. Gibt man Faktoren wie den Energieverbrauch eines Geräts in Watt sowie dessen Betriebszeiten von Hand ein, lässt sich die Entwicklung von Verbrauch und Kosten gut verfolgen.

Die Apps messen den Verbrauch zwar nicht automatisch, helfen aber dabei, ihn zu dokumentieren und zu kontrollieren. Im Vergleich über die Monate und Jahre oder mit anderen Haushalten bekommt man ein gutes Gefühl dafür, ob man eher Energiesparprofi ist oder möglicherweise noch einiges an Energiekosten einsparen kann. 

Welche Apps gibt es?

Es gibt Apps für jedes Betriebssystem. Eine vom Bundesumweltministerium geförderte App ist EnergieCheck. Sie ist für iOS und Android erhältlich. Weitere Apps für Android-Nutzer sind Verbrauchsrechner oder Energieverbrauchs-Analysator. Für iPhone-User gibt es Apps wie Energy Tracker, Energiekosten-Rechner oder Stromkostenrechner. 

Stromverbrauch messen ohne Hilfsmittel

Verbrauch mit Stromspiegel vergleichen.

Verbrauche ich zu viel Strom? Mit dem Stromspiegel finden Sie es heraus. Hier können Sie Ihren Jahresverbrauch bequem online mit dem Verbrauch ähnlicher Haushaltevergleichen. Liegt Ihr Verbrauch im roten Bereich (F oder G), sollten Sie auf jeden Fall versuchen, Strom einzusparen. Hier sind leicht bis zu einige hundert Euro Ersparnis pro Jahr drin. Doch auch im gelben Bereich (C bis E) gibt es Sparpotenziale.

Verbrauch ohne Hilfsmittel berechnen.

Den Verbrauch eines Geräts können Sie auch ohne Hilfsmittel berechnen – vom Taschenrechner als Hilfsmittel mal abgesehen. Wenn Sie wissen wollen, wie viel Strom ein Elektrogerät verbraucht, können Sie einfach dessen Watt-Zahl mit den Stunden multiplizieren, die es in Benutzung ist. Geteilt durch 1.000 kennen Sie nun den Stromverbrauch in Kilowattstunden für den genannten Zeitraum.

Richtwerte für verschiedene Elektrogeräte.

Bei der Vielzahl an Elektrogeräten können die folgenden Angaben nur eine grobe Orientierung geben. Der Verbrauch gilt für ein Jahr und einen Drei-Personen-Haushalt bei durchschnittlicher Nutzung.

Stromverbrauch messen: Richtwerte von Geräten

Stromverbrauch messen und sparen.

Sie haben Ihren Stromverbrauch gemessen und noch Sparpotenzial? In unserem Blog finden Sie zahlreiche Artikel, die Ihnen helfen, Energie zu sparen. Wenn Sie ältere Stromfresser gegen energieeffizientere Geräte austauschen möchten, können Sie mit unserem Öko-Zuschuss zusätzlich Geld sparen. Schließlich lässt sich oft besonders viel Geld durch einen Wechsel zu einem günstigeren Anbieter sparen. Schauen Sie einfach mit wenigen Klicks in unserem Stromverbrauchsrechner, wie günstig unser zertifizierter Ökostrom für Sie ist. 

Jetzt zu günstigem Ökostrom wechseln.

Mehr erfahren

Stromverbrauch messen: Häufige Fragen.

Fragen und Antworten.

Kann man den Stromverbrauch ohne Stromzähler messen?

Gibt es Aufputz- und Unterputz-Steckdosen, die auch den Stromverbrauch messen?

Wie messe ich richtig mit dem Strommessgerät?

Wie messe ich den Energieverbrauch von Kühl- und Gefriergeräten?

Welche Elektrogeräte kann man messen?

Strompreis für Ihren Ort berechnen.

Wie viel Strom verbrauche ich?

Stromverbrauch nach Personen im Haushalt schätzen:

Schließen
RSS
Artikelempfehlung