Industriekunden Strom

Stromanbieter für Industriekunden.

Maßgeschneiderte Lösungen. Faire Konditionen. Ganzheitliche Abwicklung.

Als Stromanbieter für Industriekunden versorgen wir Ihr Unternehmen mit genau dem Strom, den Sie brauchen. Gemeinsam mit Ihnen finden wir das passende Beschaffungsmodell für Ihren Bedarf, von Planungssicherheit über Risikostreuung bis zu Flexibilität. Wir finden die für Sie beste Lösung, individuell nach Ihren Wünschen, zu fairen Konditionen und optional klimaschonend mit zertifiziertem Ökostrom. Anschließend müssen Sie sich um nichts weiter kümmern und überlassen uns die ganzheitliche Abwicklung.

Für jeden das richtige Beschaffungsmodell.

Industriekunden-Strom: Strukturierte Beschaffungsmodelle
Strukturierte Strombeschaffung in mehreren Teilmengen

ENTEGA TRANCHE.

Erhöhen Sie Ihre Flexibilität und optimieren Sie Ihre Beschaffung: Mit dem Beschaffungsmodell Tranche beschaffen wir Ihren Strom in mehreren Teilmengen. So streuen Sie Ihr Einkaufsrisiko und profitieren von der Entwicklung der Strombörse in Leipzig. Sie haben langfristige Planungssicherheit und können von fallenden Preisen profitieren. 

Zum Produktdatenblatt

Optimale Beschaffungsstrategie für Strom am Terminmarkt

ENTEGA TRADE.

Mit unserem Trade-Modell verbinden Sie die Vorteile standardisierter Großhandelsprodukte am Terminmarkt mit der Flexibilität des kurzfristigen Spotmarktgeschäftes. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir Ihre optimale Beschaffungsstrategie für Strom und definieren Ihren Eindeckungsgrad am Terminmarkt. Sie können sich zurücklehnen und Chancen nutzen – bei minimiertem Risiko.  

Zum Produktdatenblatt

Strom einkaufen am Energie-Spotmarkt

ENTEGA SPOT.

Koppeln Sie Ihre Energiepreise an den Spotmarkt und nutzen Sie die volle Flexibilität der täglichen Beschaffung an der EPEX Spot. Wir beschaffen Ihr Lastprofil mengenscharf am Spotmarkt für Strom und reichen die Börsenpreisentwicklung an Sie weiter. Im Vergleich zu Stromtarifen mit einem Festpreis pro kWh ist ENTEGA SPOT ein dynamischer Tarif, bei dem Risikoaufschläge minimiert werden, die sonst im Preis einkalkuliert sind.

Zum Produktdatenblatt

Vollständig automatisierte Strombeschaffung für Industriekunden

ENTEGA PRIME.

Sie haben Wichtigeres zu tun als den Strommarkt zu beobachten? Legen Sie die Beschaffung Ihrer Strommengen einfach in die Hände unserer erfahrenen Portfoliomanager! Sie können sich so um Ihr Kerngeschäft kümmern und profitieren von unserer intelligenten und vollständig automatisierten Beschaffung. Gut und sicher.

Zum Produktdatenblatt

  • Günstiger Ökostrom
  • Attraktive Preisgestaltung
  • Individuelle Beratung

ENTEGA SERVICE-Nummer

06151 404 4444

Jetzt Angebot anfragen.

*Pflichtfelder

Angebot für
Allgemeine Daten
Ansprechpartner
Anrede*
Nachricht
Adresse
Angaben zur Jahresarbeit (finden Sie auf Ihrer letzten Jahresrechnung)
Bitte geben Sie nur die Vorkomma-Stellen ein.
Bitte geben Sie nur die Vorkomma-Stellen ein.
Angaben zur Laufzeit
Weitere Informationen

Fügen Sie gerne aktuelle Lastprofile (kW) bei, auf deren Basis wir Ihnen ein individuelles Angebot erstellen können. Die Daten erhalten Sie von Ihrem momentanen Energieversorger.

Bitte laden Sie Ihr Lastprofil (kW) im Datenformat MSCONS (.txt) oder EXCEL (.xls oder .csv) oder PDF hoch.

Die Datenschutzhinweise einschließlich der Informationen zu Ihren Rechten finden Sie hier.

Sichere SSL-Verbindung

Stromanbieter für Industriekunden – häufige Fragen.

Was ist strukturierte Strombeschaffung?

Vor allem für energieintensive Unternehmen sind klassische Festpreise beim Strom für Industriekunden nicht immer die beste Wahl. Da die Preise der Märkte schwanken, kann es passieren, dass sie zum falschen Zeitpunkt Strom einkaufen und so mehr bezahlen als nötig. 

Zur Kostenoptimierung beim Strompreis für Industriekunden ist die strukturierte Strombeschaffung oft die optimale Lösung. Hier kaufen Unternehmen ihren Industriestrom nicht an einem bestimmten Tag ein, sondern verteilt über verschiedene Stichtage und mit einer gewissen Strategie. Diese Flexibilität gleicht Schwankungen an den Handelsplätzen gut aus.

Was kostet Strom für Industriekunden?

Nach Auswertungen des BDEW für das Jahr 2020 lag der Strompreis für Industriekunden im Jahr 2020 in Deutschland durchschnittlich bei 17,76 Cent pro Kilowattstunde (Bei einem Jahresverbrauch von 160.000 bis 20 Mio. kWh, Preis inkl. NNE, Steuern und Abgaben; Quelle: Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft, BDEW-Strompreisanalyse Januar 2021).

Welche Beschaffungsstrategie für Strom ist die richtige?

Um den besten Strompreis für Industriekunden zu finden, bieten wir vier verschiedene Beschaffungsmodelle an. Alle auf dieser Seite genannten Modelle haben ihre Vorteile. Am besten finden Sie gemeinsam mit unseren Experten in einem Beratungsgespräch heraus, welches Modell zu Ihrem Unternehmen passt.

Wer kann Strom einkaufen?

Grundsätzlich kann jedes Unternehmen am Stromhandel teilnehmen und Strom einkaufen. Strom für Industriekunden unterliegt jedoch stärkeren Preisschwankungen als für Private, so dass hierfür in der Regel erst Spezialisten beschäftigt, rechtliche und infrastrukturelle Voraussetzungen geschaffen werden müssen. Darum empfiehlt es sich für viele Unternehmen, die Beschaffung einfach Ihrem Stromanbieter für Industriekunden zu überlassen, zum Beispiel ENTEGA.

Was kostet Energie am Spotmarkt?

Die Preise für Energie am Sportmarkt unterliegen teils erheblichen Schwankungen. Das liegt daran, dass hier Angebot und Nachfrage sehr kurzfristig zusammenkommen. Strom wird hier also in sehr kurzen Zeitblöcken von bis zu 24 Stunden (Day-Ahead-Auktion) oder auch Stunden (Intraday-Auktion) angeboten. Zum Vergleich: Im Januar 2021 betrug der durchschnittlich gehandelte Preis für Strom in Deutschland und Luxemburg etwa 52,81 Euro pro Megawattstunde.

Wie funktioniert ein Stromeinkauf bzw. das Stromgeschäft?

Angebot und Nachfrage bestimmen den Strompreis in Deutschland. Gehandelt wird an der größten Strombörse Europas, der European Energy Exchange (EEX) in Leipzig. Stromanbieter, Energiekonzerne und Unternehmen kaufen und verkaufen hier ihren Strom für festgelegte Zeiträume. Abhängig vom Lieferzeitraum wird der Strom entweder am Termin- oder Spotmarkt gehandelt.